Bauarbeiter stürzt aus 10 Meter Höhe

Anzeige
Foto: Feuerwehr
Schwerer Arbeitsunfall an der Finanzstraße

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es auf einer Abrissbaustelle an der Finanzstraße am Mittwoch, 5. Oktober, gegen 7.40 Uhr. Ein 37 Jahre alter Arbeiter war aus etwa zehn Metern Höhe bis ins Kellergeschoss gestürzt. Auf Grund der Meldung wurden neben dem Rettungsdienst auch Einheiten der Feuerwehr alarmiert. Auch die Höhenretter, die sich gerade auf dem Weg zu einer geplanten Übung befanden, wurden zur Einsatzstelle entsandt.
Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Schwerverletzte in eine Schleifkorbtrage umgelagert und mit Hilfe eines Flaschenzuges der Höhenrettungsgruppe aus dem Keller gerettet.
Nach der weiteren medizinischen Versorgung durch den Notarzt erfolgte der eigentliche Transport des Patienten zur „Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik“ Duisburg mit dem nachalarmierten Rettungshubschrauber „Christoph 9“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.