Baumaßnahme: Integrative Kinderstätte ist jetzt komplett barrierefrei

Bei der Einweihung des Vorplatzes war die Freude bei Kinder, Eltern und Erzieherinnen groß.

Strahlende Kinderaugen bei der Einweihung des neuen Vorplatzes: Die Jungen und Mädchen der Hellweg-Kinderstätte e.V. in Unna können jetzt ohne Hindernisse zu ihren Spielkameraden in die Einrichtung stürmen.

Der Vorplatz der integrativen Betreuungseinrichtung ist rollstuhl- und kinderwagengerecht saniert, alle Stolperfallen sind beseitigt. Auch ein Unterstand für Fahrräder, Tretroller, Kinderwagen und Rollstühle wurde errichtet und bietet Schutz gegen Regen. „Für einen guten Start in den Tag ist es ganz wichtig, dass die Kinder und Eltern entspannt zu uns kommen können“, sagt Kindergartenleiterin Rebecca Landsberg.

46 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren werden derzeit in der Hellweg-Kinderstätte e.V. betreut. Sechs Wochen lang wurde auf dem Vorplatz der Einrichtung gebuddelt und gebaggert. Ein spannendes Projekt – nicht nur für die Erzieher, sondern auch für die Kleinen, die gespannt die Fortschritte beobachteten.

Gefördert wurde die Baumaßnahme auch von der Glücksspirale, der Soziallotterie von Westlotto. „Ohne die Unterstützung unserer Förderer hätten wir den baufälligen Vorplatz nicht umgestalten können“, bedankte sich die zum Vorstand gehörende Kassenwartin Daniela Spink für die Unterstützung, auch im Namen der Kinder und Eltern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.