Glückspilze haben goldenes Händchen: Beim Kaffeetrinken 25.000 Euro gewonnen

Mit diesem Los gewann das Trio aus Bergisch-Gladbach 25.000 Euro.

Einen Kaffee und ein Rubbellos, bitte – damit fängt der Tag auf jeden Fall schon einmal gut an.

Das dachten sich auch drei Lotto-Fans in Bergisch-Gladbach. Jeden Morgen treffen sich die passionierten Frühaufsteher um 6 Uhr auf einen Kaffee in einer Westlotto-Annahmestelle. Zum Kaffee gibt’s dann gerne auch mal ein Platin 7-Rubbelllos. Denn schließlich hat nicht nur Morgenstund Gold im Mund.

Dieses Mal sollte es das siebte Los von oben für das Trio im Alter von 53, 58 und 70 Jahren sein. Der Senior der Runde durfte rubbeln. Er hatte den Dreien schon einmal Glück gebracht und 50 Euro gewonnen. Der 70-Jährige rubbelte zunächst linke Seite des Loses auf. Eine „7“ kam zum Vorschein. Auf jeden Fall ein Gewinn!
Doch anstatt direkt weiter zu machen und auch die rechte Seite freizurubbeln um zu schauen, wie viel sie gewonnen haben, entschied der Glückspilz: „Das soll uns das Termin verraten.“ Er ließ das Rubbellos in der Annahmestelle überprüfen. Auf dem Bildschirm wurde aber kein Betrag angezeigt. Nanu? Doch kein Gewinn? Ist die Maschine kaputt?“, fragte einer der drei. Doch der Annahmestellenleiter flüsterte nur das Zauberwort, dass alle Lotto-Spieler so gerne hören: Zentralgewinn! Mehr als 5.000 Euro sind es dann auf jeden Fall.

Schnell rubbelten sie dann doch den Betrag frei. Und wurden in einen echten Freudentaumel versetzt. Der satte Betrag von 25.000 Euro kam auf ihrem Platin 7-Rubbellos zum Vorschein. Besser kann der Tag doch gar nicht beginnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden