Ritterschlag für Gut Werburg

(Foto: DSD/privat)

Das Rittergut Werburg in Spenge wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit 50 000 Euro unterstützt

Mit 50 000 Euro unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Innenrestaurierung des Ritterguts Werburg in Spenge. Seit sich eine Bürgerinitiative vor 15 Jahren des 1468 erstmals urkundlich erwähnten Ritterguts im Kreis Herford annahm, wurden bereits die Scheune saniert, die Außenflächen instandgehalten und die noch erhaltenen Wassergräben bewahrt. Das Äußere des Herrenhauses wurde ab 2008 wieder hergestellt. Auch die Schäden am Dach und am Haupttor konnten bereits beseitigt werden.

Ein wesentlicher Teil des Schlossensembles ist das Torhaus, das Ende des 16. Jahrhunderts im Stil der Weserrenaissance entstand. In der Mitte des Gebäudes mit dem hohen Satteldach ermöglicht ein Rundbogen die Durchfahrt. Ursprünglich zierte aufwändiger Farb- und Putzschmuck die Fassade des Torhauses.

Das Rittergut Werburg im Kreis Herford ist eines von zahlreichen Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von Westlotto aus der Lotterie Glücksspirale fördern konnte. Dr. Felix Breidenstein (Vorstand Deutsche Stiftung Denkmalschutz) freut sich über die Hilfe: „Dank Westlotto gibt es seit 60 Jahren Glück für die Lottospieler und 60 Jahre Unterstützung für gemeinnützige Projekte. Als Destinatär der Glücksspirale kann die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bundesweit vom Verfall bedrohte Baudenkmale retten helfen und sich für den Gedanken des Denkmalschutzes einsetzen. Damit hilft Westlotto, dass auch zukünftige Generationen die Vielfalt und den Reichtum unseres baukulturellen Erbes erleben können. In den letzten 25 Jahren konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz allein mehr als 370 Denkmale in Nordrhein-Westfalen und über 4.800 in ganz Deutschland fördern. Und wir machen weiter – dank Westlotto!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.