Aufsteiger fordern Schalke und Dortmund heraus – jetzt tippen!

Anzeige
Gegen Borussia Mönchengladbach traf Pierre-Emerick Aubameyang einmal, bei Odds BK am Donnerstag zweimal. Setzt er am Sonntag in Ingolstadt seine Serie fort? (Foto: Stephan Schütze)
 
Jubeln Johannes Geis und Schalke auch am Samstag gegen Darmstadt? (Foto: Gerd Kaemper)

Profitiert der FC Ingoldstadt am 2. Spieltag vom kuriosen Dortmund-Auftritt in Norwegen? Der BVB ist am Sonntag beim ersten Heimspiel der „Schanzer“ zu Gast. Beim ersten Heimspiel des S04 gegen den zweiten Aufsteiger, SV Darmstadt 98, droht Stürmer-Star Klaas-Jan Huntelaar auszufallen!

Bei der Steilpass-Vorschau auf den 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga ist ein Rückblick auf Dortmunds kuriosen Europa League-Auftritt am Donnerstagabend unumgänglich. Der BVB erwischte bei Odds BK, dem Tabellenfünften der ersten norwegischen Liga, einen katastrophalen Start und lag nach nur 22 Minuten mit 0:3 zurück. Das erste Gegentor fiel nach sage und schreibe 13,92 Sekunden!

„Das war wie ein Alptraum“, sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nach der Partie. Der ungewohnte Kunstrasen und der etwas schwerere Ball sorgten zwar für ungewöhnliche Bedingungen. Als Ausreden durften diese für den zunächst desolaten Auftritt aber nicht gelten. Immerhin: Die Borussia drehte die Partie noch durch Tore von Pierre-Emerick Aubameyang (2), Shinji Kagawa und Henrikh Mkhitaryan in einen 4:3-Sieg. Ein dann doch unter dem Strich verdienter Auswärtssieg, bedenkt man, dass die Gäste aus dem Ruhrgebiet unter anderem auch noch viermal (!) das Aluminium trafen. Damit steht Dortmund mit einem Bein in der Gruppenphase der Europa League. Das Rückspiel findet nächste Woche Donnerstag, 27. August, statt.

Erstes Bundesliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte für Ingolstadt

Ehe es soweit ist, müssen die Schwarz-Gelben am Sonntag in Ingolstadt antreten. Die „Schanzer“ empfangen die Borussen zu ihrem ersten Heimspiel der Vereinsgeschichte und strotzen nach dem 1:0-Auswärtssieg am 1. Spieltag in Mainz nur so vor Selbstbewusstsein. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel ist gewarnt, wird aber im Süden Deutschlands im Vergleich zum Spiel in Norwegen rotieren lassen. Im Tor wird Roman Bürki Roman Weidenfeller wieder ersetzen, der beim 0:3 am Donnerstag einen Freistoß aus über 30 Metern Entfernung nicht parieren konnte. Außerdem drohen Lukasz Pisczek und Sokratis in Ingolstadt auszufallen. Marco Reus, der bei Odds BK geschont wurde, dürfte hingegen wieder in die Stammformationen rutschen. Die Rollen sind klar verteilt: Trotz der Mehrfachbelastung, die der BVB aktuell hat, geht er als Favorit beim Aufsteiger in das Auswärtsspiel. Außerdem hat er nach der schwachen, vergangenen Saison vor allem eines wieder gut zu machen: die Auswärts-Bilanz aufpolieren. In der vergangenen Saison gewann Dortmund nur vier von 17 Partien in der Fremde!

Huntelaar-Einsatz gegen Darmstadt steht bei 50:50

In der präsentierte sich der S04 am 1. Spieltag gut. Dennoch hatte der 3:0-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen einen faden Beigeschmack. Matija Nastasic riss sich nach nur 13 Minuten die linke Achillessehne und musste verletzt ausgewechselt werden. Dem 22-Jährigen Innenverteidiger droht selbst bei optimalem Heilungsverlauf das Saison-Aus! Die nächste Hiobsbotschaft folgte am Mittwoch. Klaas-Jan Huntelaar musste beim Training einen Schlag auf seinen linken Fuß hinnehmen und die Einheit frühzeitig abbrechen. Am Donnerstag konnte er nicht mittrainieren. „Die Chancen stehen 50:50, dass er am Samstag spielen kann“, sagte Trainer André Breitenreiter vor dem Abschlusstraining. In der Innenverteidigung wird Roman Neustädter Nastasic ersetzen. Fällt Huntelaar aus, könnte Breitenreiter von seinem favorisierten 4-4-2-System abrücken und das für Schalke aus der Vorsaison bekannte 4-2-3-1 spielen lassen. Hinter der einzigen Spitze Franco di Santo wäre Max Meyer dann für die Position des Spielmachers wie prädestiniert. Der 19-Jährige musste aber aufgrund einer Erkältung bis Donnerstag mit dem Training aussetzen. „Mal schauen, ob es bis Samstag für eine Kader-Nominierung reicht“, so Breitenreiter, der sich der Favoritenrolle gegen die „Lilien“ bewusst ist, aber dennoch warnt. „Ich bin genau der Richtige für diese Situation. Ich weiß, was es bedeutet, als Aufsteiger zum ersten Auswärtsspiel in ein so großes Stadion zu so einem großen Klub zu fahren. Letztes Jahr mussten wir mit Paderborn nach Hamburg und waren voller Euphorie!“

Die Promis Erwin Kremers und Willi Landgraf tippen beide auf einen 3:0-Sieg des FC Schalke 04. Habt ihr euch auch schon alle angemeldet? Falls nicht, gar kein Problem: jedem Tagessieger winkt ein 100 Euro-Gutschein von „Roller“. Anmelden lohnt sich also.

Hier geht es zum Bundesliga-Tippspiel „Steilpass“

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.