Kanal-TÜV/Dichtheitsprüfung - der Widerstand, auch im Kreis Wesel, wächst!

Anzeige
Alles-dicht im Saal! Die Bürger nehmen sogar auf dem Boden platz. Aber leider fanden ca. 50-60 Bürger gar keinen Platz , in dem von über 100 Bürgern voll besetzen Saal.
 
Die BI`s wünschen eine schöne Weihnachtszeit.

Gründungsversammlung der Bürgerinitiative "Alles-dicht-in-Schermbeck" wurde ein voller Erfolg.



mit diesem Andrang hatte der Initiator Werner Bischoff nicht gerechnet. Der Wintergarten der Gaststätte Nappenfeld in Schermbeck platzte aus allen Nähten. Knapp hundert interessierte Bürger drängten sich in dem Raum, weitere fünfzig Bürger fanden keinen Platz mehr und mussten wegen Überfüllung den Heimweg antreten.

Werner Bischoff stellte fest, dass wir das Gesetz zur Dichtheitsprüfung allein der Lobbyarbeit der Kanalbranche zu verdanken haben und appellierte an den Rat der Gemeinde Schermbeck, keine Satzung, die die Dichtheitsprüfung vorschreibt, zu verabschieden. Kein Ratsmitglied der CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/ Die Grünen und der USWG und auch kein Vertreter des örtlichen Bauamtes hörten diesen Appell.

Große Unterstützung erhielt Bischoff durch Uwe Gellrich, Sprecher der BI Kreis Borken, Herrn Pohl, Sprecher der BI Raesfeld, sowie von Herrn Pucher vom Dachverband "Alles-dicht-in NRW", der direkt vom Studiogespräch beim WDR kam.

In Schermbeck liegen rund 80% der Häuser in Wasserschutzgebieten und sind damit von der Prüfpflicht betroffen. Allein die Prüfung kostet 300 -600 Euro und ein Vielfaches, wenn der Kanal saniert werden muss.

Herrn Gellrich liegen Kostenvoranschläge bis zu 25.000 Euro vor. Fritz Pucher forderte, dass die Häuser der Stadt- und Gemeinderäte und öffentlichen Gebäude als Erstes geprüft werden. Er empfahl den Bürgern: Machen sie absolut gar nichts! Erst wenn die Gemeinde per Verfügung zur Dichtheitsprüfung auffordert, sollte man juristisch dagegen vorgehen.

86 Bürger haben sich in die Unterschriftenlisten eingetragen, damit ist die Gründung der BI erfolgt.

Vier Männer und eine Frau haben sich zur Mitarbeit bereit erklärt. In der kommenden Woche findet ein erstes Treffen statt, um die nächsten Schritte zu beraten und auf den Weg zu bringen.

Wegen des großen Interesses soll eine zweite Versammlung im Januar stattfinden. Ort und Datum werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Wir befinden uns auf einem guten Weg in Schermbeck.

gez. Werner Bischoff
http://alles-dicht-in-nrw.de/

Nach wie vor gibt es keine Beweise dafür, dass aus unseren Abwasserleitungen heraus, Boden oder Grundwasser gefährdet wird!


Nicht nur ärgern - handeln Sie: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Wir haben schon viel erreicht und stehen nicht allein da, es gibt mittlerweile 80 Bürgerinitiativen in NRW.

Presseartikel, zur Veranstaltung lesen Sie hier:

http://alles-dicht-in-nrw.de/index.php/aktuell-inf...

Die nächste Bürgerversammlung der Bürgerinitiativen findet durch die BI -Alles-dicht-in-Dorsten-, statt. Zu der alle Bürger aus Dorsten und auch aus den umliegenden Gemeinden herzlich eingeladen sind, findet am Dienstag, den 10. Dezember 2013 um 19:30 Uhr, in der Gaststätte Adolf, Deutsches Eck in Dorsten-Holsterhausen, Hauptstr. 38 statt.


Lesen und unterzeichnen Sie bitte auch unsere-Unterschriftenliste:

Keine verdachtsunabhängige Dichtheitsprüfung und Zwangssanierung in Deutschland


Link:

http://protest.alles-dicht-in.de/Umfrage.php
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentare
2.049
Uwe Gellrich aus Recklinghausen | 07.12.2013 | 17:41  
2.049
Uwe Gellrich aus Recklinghausen | 08.12.2013 | 15:36  
2.049
Uwe Gellrich aus Recklinghausen | 08.12.2013 | 15:36  
227
Horst Sellge aus Haltern | 16.01.2014 | 20:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.