Maskottchen der Bogensportabteilung des BSV-Eversael von 1728 e.V. „Robin Hood“ erhielt seinen eigenen Bogen.

Anzeige
Rheinberg/Eversael/Bogensport

An diesem Wochenende in der Zeit vom 22.11. 2014 bis zum 23.11.2014 zog es die Bogensportlerinnen und Bogensportler des BSV-Eversael von 1728 e.V. einmal ins wunderschöne Neanderthal. Nein, nicht um an einem der zahlreichen Turniere teilzunehmen, sondern einmal selbst handanzulegen. Diesmal nahm man an einem Bogenbauseminar im Neanderthal Museum in Mettmann teil und erlernte dabei prähistorische Techniken ganz aus der Nähe unter einer fachkundigen Leitung.

Unter der Leitung von Experimentalarchäologen und Prähistoriker Dr. Johann Tinnes haben die Bogensportler/innen die Möglichkeit genutzt, verschiedene Bögen zu bauen. Auswählen konnten Sie aus dem umfangreichen Angebot von Indianer- bis hin zu den Steinzeitbogen. Bei diesem Wochenendseminar wurden nicht nur die gewählten Bögen selbst hergestellt, sondern auch gleich die passenden Pfeile zu den Bögen mit gebaut. Auf der Schießbahn an der Steinzeitwerkstatt konnten die prähistorischen Waffen sogar ausgetestet werden.

In diesem zweitägigen Seminar erhielten die Teilnehmer ebenfalls eine Einführung in die Steingerätetechnik. Sie erlernen den Umgang mit den Materialien und stellen selbst Geräte aus Feuerstein, Geweih und Knochen her. Bau eines "Ötziretuscheurs", Pfeilspitzen aus Feuerstein, Bearbeitung von Knochen mit Feuersteinwerkzeugen, Herstellung einer Knochennadel und Nähen eines schönen Lederbeutels, sowie ein steinzeitliches Feuerzeugset.

Das die Teilnehmer an diesem Seminar ihre wahre Freude hatten, war im Anschluss allen anzusehen. Stolz hielt ein jeder seinen selbstgebauten Bogen mit den dazugehörigen Pfeilen in den Händen.

Nicht nur das, auch das Maskottchen der Bogensportabteilung des BSV-Eversael von 1728 e.V. „Robin Hood“ erhielt seinen eigenen Bogen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.