Schönster Ort im Bergischen Land gesucht

Anzeige
Herbert Reul freut sich über neue Homepage. Foto: PR
Hobbyfotografen aufgepasst: Der bergische Europaabgeordnete Herbert Reul sucht für seine neue Homepage die schönsten Bilder aus dem Bergischen Land. Alle Bürger sind dazu aufgerufen ihre schönsten Fotos einzusenden. Unter der neuen Rubrik „Mein Wahlkreis/Lieblingsorte“ möchte der Leichlinger die Lieblingsorte aus dem Bergischen Land zeigen. „So kann ich auch meinen europäischen Kollegen aus Dänemark oder Kroatien ganz einfach zeigen, wie schön es bei uns ist.“

Egal ob Sie aus dem Rheinisch-Bergischen- oder dem Oberbergischen Kreis, ob Sie aus dem Kreis Mettmann, den Städten Wuppertal, Remscheid, Solingen oder Düsseldorf kommen, schicken Sie Herbert Reul Ihr schönstes Foto zu. Ob eine Blumenwiese im Neanderland, Fachwerkidyll, Wassersport oder Schloss Homburg - der Phantasie und den persönlichen Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt. „Klar, in Brüssel geht die Post ab, jedoch freue ich mich jedes Mal, wenn ich zurück im Bergischen Land bin. Hier bin ich zu Hause und fühle mich wohl,“ erklärt der Politiker aus Leichlingen. „Mein Lieblingsort ist am Altenberger Dom. Die schöne Kirche und die Landschaft dort helfen mir zur Ruhe zu kommen und Abstand vom Alltag zu gewinnen. Aber ich bin neugierig auf die Lieblingsorte der bergischen Bürger.“

Neben dem Bergischen Land stellt Herbert Reul auf seiner Homepage seine Arbeit im Europäischen Parlament vor. „In Brüssel und Straßburg diskutieren wir die wichtigen aktuellen Themen: Migrations- und Flüchtlingskrise, Euro, Handelspolitik oder Brexit, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Zu diesen Themenfeldern biete ich aktuelle Infos.“ Reul informiert aber auch über seine Aufgaben im Industrieausschuss oder den Vorsitz der CDU/CSU-Abgeordnetengruppe im Europäischen Parlament. Seine Videos aus dem Plenarsaal und seine Wochenrückblicke sind ebenso zu finden wie Informationen für Besuchergruppen und Praktikanten sowie eine Anmeldemöglichkeit für den Newsletter. Selbstverständlich wurde das Thema Zeitumstellung nicht vergessen, ebenso wie Reuls neues Steckenpferd: „Die Zukunft der Arbeit“. „Die Digitalisierung birgt große Potentiale. Diese gilt es zu erkennen und zu nutzen“, erklärt der Politiker, der alle Interessierten zum virtuellen vorbeischauen einlädt: www.herbert-reul.de

Die wichtigsten Fakten zum Fotowettbewerb im Überblick:

Was können Sie gewinnen?
Die zehn schönsten Fotos werden auf der neuen Homepage von Herbert Reul veröffentlicht. Außerdem bekommen drei ausgeloste Einsendungen eine kleine Überraschung aus Brüssel.

Bis wann haben Sie Zeit?
Ihre Lieblingsbilder können Sie ab sofort bis zum 15. Januar 2017 einschicken.

Voraussetzungen:
Wichtig sind eine gute Bildauflösung von mindestens 150 dpi und eine für Homepages gut verwendbare Dateigröße im jpeg- oder png-Format.

Rechtliches:
Mit der Teilnahme am Wettbewerb erteilt der Teilnehmer Herbert Reul ein unwiderrufliches einfaches unbefristetes Nutzungsrecht, um das/die geschickte/n/n Foto/s für seine PR-Arbeit zu nutzen. Das umfasst die Möglichkeit der Veröffentlichung, der Vervielfältigung, Abbildung und Verbreitung zum Zweck der Eigenwerbung von Herbert Reul. Der Teilnehmer erklärt mit dem Einsenden des/der Bilder, dass er/sie die Rechte an dem/den Bilder/n besitzt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wohin sollen die Fotos geschickt werden?
Bitte schicken Sie das Foto mit dem Betreff „Mein Lieblingsort im Bergischen Land“ per Email an h.reul@herbert-reul.de.

Bei weiteren Fragen erteilt das Europabüro unter Tel. 02202/9369555 Auskunft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.