Feuerwehr rettet Entenfamilie aus dem Schlosspark-Kubus

Anzeige
Mit einem Boot erreichten die Feuerwehrleute die vergitterte Außenfassade des alten Schlossgemäuers. (Foto: Feuerwehr Bochum)

Am Sonntag gegen 13:45 Uhr wurde die Feuerwehr durch die Tierrettung Bochum zum Schlosspark Weitmar an die alte Burgruine gerufen. In dem zwischenzeitlich zu einem Ausstellungsgebäude umgebauten Objekt hatte sich in einem stillgelegten vergitterten Fenster eine Entenmutter mit ihren Küken verlaufen.



Küken mehrere Stunden eingesperrt

Die flugfähige Entenmutter konnte selbstständig den Bereich verlassen, während ihre Küken mittlerweile schon seit Stunden dort verharrten und den großen Mauersims nicht alleine überwinden konnten. Da die Burgruine von einem Wassergraben umgeben ist, war ein problemloser Zugang zu dem "Verließ" nicht ohne Hilfsmittel möglich.

Viele Sonntagspaziergänger schauten zu

Zwei Feuerwehrmänner mussten zunächst mit einem Boot bis zu dem vergitterten Fenster paddeln und konnten dann unter den Augen vieler Sonntagsspaziergänger die Entenküken mit einem Kescher aus ihrem Gefängnis befreien und anschließend in die Obhut der Entenmutter übergeben. Neben der Tierrettung war die Feuerwehr mit insgesamt 11 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 14:45 Uhr war der Einsatz beendet.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.634
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 07.06.2015 | 20:04  
9.634
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 09.06.2015 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.