Täter nach etwa 20 Einbrüchen gefasst - Kleingartennutzer können wieder beruhigter schlafen

Anzeige
(Foto: Polizei)
In den zurückliegenden Wochen vermehrten sich die Fälle von Laubenaufbrüchen in der Kleingartenanlage "In der Mecklenbecke 12" in Wattenscheid. Diesbezüglich richtete die Polizei ihr Augenmerk vermehrt auf diesen Bereich - mit Erfolg, wie sich am frühen Mittwochmorgen (14. August) herausstellen sollte.

Gegen 6.20 Uhr in der Früh, bestreiften die Beamten zu Fuß die Kleingartenanlage und überprüften diverse Lauben. Es hatten sich Hinweise darauf ergeben, dass sich der oder die Täter Zugang zu den Lauben verschaffte/n, um dort zu übernachten. Zudem wurden vorhandene Lebensmittel in den Parzellen konsumiert. Bei der Kontrolle einer Laube, konnte dann ein junger Mann angetroffen werden. Dieser hatte es sich auf einer Sitzecke bequem gemacht, zuvor vorgefundenes Bier getrunken und schlief nun seelenruhig.

Nach der "Erweckung" des Tatverdächtigen, gab dieser zu, für die Aufbrüche in den letzten Wochen verantwortlich zu sein. Der 25-Jährige, der keinen festen
Wohnsitz hat, nutzte die Lauben als Unterkunft. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wattenscheider Wache gebracht.

Bisweilen soll der Mann für etwa zwanzig Taten seit Ende Juli in Frage kommen, die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern jedoch weiter an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.