Unfall mit vier Autos - Berliner Straße zwei Stunden gesperrt

Anzeige

Wattenscheid- Am Sonntag gegen 16.10 Uhr, kam es auf der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Autos beteiligt waren.

An der Ampel aufgefahren

Aufgrund einer rotlichtzeigenden Ampel hielten zwei Bochumer Autofahrer (75/53) auf der linken Fahrspur der Berliner Straße hintereinander (Richtung Gelsenkirchen) an. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein 20-jähriger Hattinger mit seinem Wagen auf die verkehrsbedingt Wartenden auf. Anschließend geriet das Auto des jungen Mannes in den Gegenverkehr und touchierte das Fahrzeug eines entgegenkommenden Wattenscheiders (40). Letztendlich kam der Wagen
auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Gelsenkirchen zum Stillstand.

Drei Personen ins Krankenhaus

Der 40-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Der 20-jährige sowie der 75-jährige Autofahrer konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung glücklicherweise wieder verlassen.

Rund 18.000 Euro Sachschaden

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich Berliner Straße / Weststraße für etwa zwei Stunden gesperrt. Die unfallaufnehmenden Polizeibeamte schätzten den Gesamtsachschaden auf rund 18.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.