Erste Spielversuche am Centrumplatz

Anzeige
Das erste gemeinsame Spielen: KiTa-Leiterin Nicole Reese (Mitte) lernt ihre neuen Schützlinge beim Puzzeln kennen.
In die hellen Räume der neuen Evangelischen Kindertagesstätte am Centrumplatz 2 zieht Leben ein. Pünktlich zum 1. August beging KiTa-Leiterin Nicole Reese gemeinsam mit ihrem Team und den ersten Kindern die Eröffnungsfeierlichkeiten.


Rund 60 Prozent der bereits angemeldeten Kinder kamen am ersten Tag, um gemeinsam mit ihren Eltern ihr neues Domizil zu erkunden.
KiTa-Leitung Nicole Reese freute sich über das entspannte Kennenlernen: „Da wir in den Sommerferien eröffnen, sind viele unserer Kinder noch im Urlaub. Das ermöglicht uns einen langsamen Start. Die Kinder kommen zunächst mit ihren Eltern zur Eingewöhnung und bleiben erst einmal nur für ein bis zwei Stunden. Der Aufenthalt wird dann nach und nach verlängert.

Großes Raumangebot für kleine Entdecker

"Die Räumlichkeiten, in denen die Handwerker noch letzte Feinarbeiten erledigen, bieten über zwei Etagen Platz für zwei U3-Gruppen, im Erdgeschoss, und eine Tagesstättengruppe für Kinder, die älter als drei Jahre sind, im ersten Stock. Hier befindet zudem sich auch ein Bewegungsraum für alle Gruppen, in dem noch ein Motorikcenter an der Decke montiert wird. Für die U3-Betreuung wurden Wickel- und Schlafräume eingerichten. Eine Küche befinden sich zentral im Erdgeschoss.
Das Frühstück bringen die Kindergartenkinder selbst mit. Das Mittagessen wird von den Evangelischen Kliniken angeliefert.
Neben dem großzügigem Raum- und Spielangebot im Inneren, gibt es auch einen eigenen Außenbereich: „Draußen entsteht ein Naturspielgarten, der einen geschützten Naturraum eigens für unsere kinder bietet. Außerdem können wir den Spielplatz auf dem Centrumplatz mitnutzen“, freut sich Nicole Reese über das Platzangebot.
Zehn Erzieher und Erzieherinnen kümmern sich künftig um die kleinen Wattenscheider, davon ein Praktikant. „Wir haben einen relativ guten Personalschlüssel, da wir ein hohes Stundenvolumen bedienen. Die Eltern können zwischen 35 und 45 Stunden Betreuungszeit wählen“, erklärt Nicole Reese.
In den U3-Gruppen werden jeweils zehn Kinder betreut. Diese Plätze sind bereits alle belegt, es gibt eine Warteliste. In der Ü3-Kindertagesstättengruppe werden 20 Kinder betreut, hier sind aktuell noch drei Plätze frei. Weitere Informationen gibt es auf www.ev-kjh.de.
Für die Zukunft hat die KiTa viele zusätzliche Angebote auf dem Plan: So soll gruppenübergreifend gespielt werden, Kursangebote mit den Kooperationspartnern werden angeboten, es gibt weitere Angebote für Familien im Stadtteil, externe beratende Gespräche zu pädagogischen Themen sind ebenso wie die Vermittlung von Tagespflegeplätzen angedacht.
Außerdem gibt es Kooperationen im Bereich der Frühförderung.
Die letzten Möbel müssen nun noch an Ort und Stelle gerückt werden, dann ist es geschafft. Dem Neuanfang für alle Beteiligten blickt Nicole Reese voller Freude entgegen: „Ich sehe eine große Chance darin, dass Kinder, Eltern und Erzieher gemeinsam neu starten. So haben alle die Möglichkeit aktiv an einer ganz eigenen Gestaltung mitzuwirken.“



U3-Info

> Seit dem 1. August 2013 haben auch Kinder unter drei Jahren Anspruch auf einen Betreuungsplatz.

> Die Stadt hat die gesetzlich vorgeschriebene Versorgungsquote von 32 Prozent erreicht.

> Rund 40 Prozent der U3-Plätze werden durch Tagesmütter abgedeckt.

> Bei der Suche nach einer Tagespflegestelle ist das Jugendamt Ansprechpartner.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.