Mit dem DRK rauf auf die Halde

Anzeige
Das Plateau der Halde Hoheward ist ein Erlebnis: bei Vollmond oder wie hier beim Sonnenuntergang. (Foto: Darius Schaffranek)

Es ist einer der schönsten Orte im Revier: Auf der Halde Hoheward bei Herten (152,5 Meter über NN) hat man bei klarem Wetter ohnehin schon eine sagenhafte Sicht über die Region. Diesen Blick einmal bei einer ganz besonderen Tour zu genießen, bietet sich beim neuesten Ausflugsprojekt des Roten Kreuzes an. Zu einer Vollmondwanderung über die Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen lädt der Wattenscheider DRK-Verband im April ein.

Am Südostplateau der Halde steht heute ein Obelisk, der es ermöglicht Datum und Uhrzeit anhand des Schattenverlaufs der Sonne zu bestimmen. 2008 entstand auf dem Gipfelplateau ein Horizont-Observatorium dessen zwei große Bögen schon weithin sichtbar sind. „Bei unserer Wanderung am frühen Abend erfahren die Ausflugsteilnehmer etwas über die Entstehung dieses von Menschenhand geschaffenen Berges und bekommen auch eine kleine Einführung zum Obelisken und zum Observatorium als Teile des Astronomischen Parks an der Halde Hoheward“, verrät Brigitte Kolberg, die gemeinsam mit dem Roten Kreuz den Ausflugsplan erarbeitet hat.
Nach „Erwanderung“ der Halde Hoheward können die Wanderer vom Gipfel aus einen beeindruckenden Ausblick auf das Ruhrgebiet im Schein der untergehenden Sonne genießen. Nachdem der Mond aufgegangen ist sind auf dem Gipfelplateau der Halde dann die Sterne fast zum Greifen nah. Die Sternbilder am Himmel und der Blick auf die Lichter der Metropole Ruhr erzeugen eine einzigartige Atmosphäre.
„Die Teilnehmer unseres Ausfluges erleben die nächtliche Natur mit allen Sinnen. Die Himmelslichter und der Blick auf die beleuchtete Metropole Ruhr erzeugen eine einzigartige Atmosphäre“, verspricht Markus Eisenhuth, der mit dem DRK-Fahrdienst für Hin- und Rückfahrt der Ausflügler verantwortlich ist. „Ein Leuchtstab sorgt dabei sicher nicht nur für die nötige Orientierung beim gemeinsamen Abstieg, sondern macht die Wanderung zu einem stimmungsvollen Erlebnis.“
Die Tour zur Halde Hoheward wird am Sonntag, 24. April (Abfahrt 18 Uhr an der Voedestraße 53, Rückkehr gegen 22 Uhr) mit DRK-Fahrzeugen realisiert. Es werden maximal 22 Teilnehmer mit dem Roten Kreuz zur Halde Hoheward reisen, um an der Vollmondwanderung teilzunehmen. Es sollten bequeme Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung getragen werden. Teilnehmer sollten auch noch gut zu Fuß sein.
Weitere Informationen und Reservierungenbeim Roten Kreuz unter Tel.: 02327/87017.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.