Landesregierung fördert Hafenverbund DeltaPort in Wesel mit 6,8 Millionen Euro

Anzeige
(Foto: DeltaPort GmbH)

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:
Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat der Hafengesellschaft DeltaPort in Wesel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 6,8 Millionen Euro überreicht.

Mit den Fördermitteln aus dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm des Landes wird eine 300 Meter lange Kaianlage errichtet. Sie ist Voraussetzung für die Erschließung des nördlichen Hafenareals und damit Grundlage für den geplanten Umbau des Rhein-Lippe-Hafens zu einem modernen Universalhafen für Logistikunternehmen.

Minister Duin: „Die Logistikbranche ist ein Wachstumsmotor für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen. Den Binnenhäfen kommt in Zeiten überlasteter Straßen eine besondere Bedeutung zu, die in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird.“

Die seit Jahren wachsenden Güterströme wären ohne die Wasserstraßen in Nordrhein-Westfalen mit ihren 118 Häfen nicht zu bewältigen. Fast 130 Millionen Tonnen Güter und über eine Million Standardcontainer werden jährlich auf den Wasserstraßen des Landes transportiert und umgeschlagen.

Minister Duin: „Der Rhein-Lippe-Hafen verfügt durch seine umfangreichen Flächenreserven über großes Entwicklungspotenzial. Der Bau der neuen Kaianlage eröffnet dem Hafenverbund DeltaPort Möglichkeiten, dieses Potenzial zu erschließen und sich als bedeutender Standort für Logistik weiter zu entwickeln.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.