Leitstelle: VWG verwundert über Verwaltungskritik der Grünen

Anzeige
Wesel: wesel | Mit einer deutlichen Presseerklärung kontern die Vereinigten Wählergemeinschaften im Kreis Wesel (VWG) die öffentliche Kritik der Kreis-Grünen an der "Never-Ending-Story Kreisleitstelle":

"Der Versuch der Grünen, durch ihre medial genial in Szene gesetzte Verwaltungskritik sämtliche Schuld an der Never-Ending-Story Kreisleitstelle von sich zu weisen, ist zwar nachvollziehbar, aber leicht zu durchschauen.

Nicht, dass die Kritik an sich unberechtigt wäre. Doch die Grünen haben bislang zusammen mit den beiden großen Fraktionen sämtliche Verwaltungsvorlagen bereitwillig abgenickt. Kritisch hinterfragt und abgelehnt wurden sie lediglich von den Fraktionen der FDP und VWG. Es war zu offensichtlich, dass der Keller des Kreishauses für die Kreisleitstelle ungeeignet sein würde - doch die Grünen haben dem zugestimmt. Obwohl der Neubau an der zuletzt von der Verwaltung vorgeschlagenen Stelle aus vielerlei Hinsicht absolut ungünstig ist und zudem sehr teuer werden wird - die Grünen haben bereitwillig zugestimmt.

Abgelehnt haben die Grünen dagegen den frühzeitig eingebrachten Antrag der VWG, Standorte auch in anderen Kommunen zu prüfen.

Nach Überzeugung der VWG bietet sich beispielsweise eine Erweiterung der in Voerde verkehrsgünstig an der B8 geplanten Feuerwache an - die Stadt hat bereits deutlich ihre Kooperationsbereitschaft signalisiert. Es bleibt zu hoffen, dass die Grünen nun endlich bereit sind, sich von den Verwaltungsvorlagen zu lösen, nicht bei bloßer populistischer Verwaltungskritik stehen zu bleiben, sondern endlich eigene politische, auf Sachverstand basierende Initiative zu entwickeln.

Ansonsten bleibt zu befürchten, dass die Grünen das gleiche Spiel versuchen zu spielen, wenn, wie zumindest aus Sicht der VWG völlig absehbar ist, die Kosten für den überflüssigen Neubau des Berufskolleg-Kolloss alias "Campus" explodieren werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.