Über die Folgen des Klimawandels / Fachvortrag der Klimamanager am 22. Juni in Wesel

Anzeige
Ingrid Bozsoki und Alexander Ehl. (Foto: Archiv)

Über 50 tropische Nächte pro Jahr werden zum Ende des Jahrhunderts in Wesel und Hamminkeln erwartet, wenn der Klimawandel ungebremst fortschreitet. Auch Starkregen, wie im Juni 2016 in Hamminkeln, ist dann keine Seltenheit mehr.

Am 22. Juni findet in der VHS Wesel ein Vortrag zum fortschreitenden Klimawandel und seine Folgen für Wesel und den Niederrhein statt. Die Klimaschutzmanager der Städte Wesel und Hamminkeln, Ingrid Bozsoki und Alexander Ehl, gehen unter anderem darauf ein, wie sich der Klimawandel am Niederrhein bereits heute auswirkt und was man dagegen unternehmen kann.

Der Verzicht auf Öl, Gas und Kohle als Energieträger wird ebenso erläutert, wie die Bepflanzung von Fassaden und Dachflächen. Anhand lokaler Beispiele wird gezeigt wie in Wesel und Hamminkeln bereits heute zum Klimaschutz beigetragen wird.

Der Vortrag startet um 19 Uhr in der VHS Wesel (Raum 300) an der Ritterstraße.
Die Teilnahme ist kostenlos.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.