MINT: ZdI - Zusammenarbeit mit Schulen im Kreis Wesel

Anzeige
v.l.n.r.: Anna Maria Eicker, Verantwortlich im Schulamt für den Kreis Wesel, Dr. Martin Kreymann, Projektkoordinator zdi-Zentrum Kamp-Lintfort Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal.
Die Hochschule Rhein-Waal, das Schulamt für den Kreis Wesel und sein Kompetenzteam NRW vereinbaren zur Förderung der sogenannten MINT-Kompetenzen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) eine gemeinsame Zusammenarbeit mit Grundschulen und allen weiterführenden Schulen im Kreis Wesel.

Aktivitäten zur Stärkung der MINT-Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen sollen zu einer abgestimmten Konzeption gebündelt und eine nachhaltige Struktur geschaffen werden. Die Maßnahmen sind dabei getragen von dem Gedanken, gemeinsam Formate und Angebote zu schaffen, die die Inhalte aus Wissenschaft und Technik praktisch umsetzen.

MINT-Themen sollen so für Kinder und Jugendliche spannend gemacht, Talente entdeckt und Exzellenzen gefördert werden. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten Frau Professor Dr. Marie-Louise Klotz, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, und Frau Anna Maria Eicker, verantwortlich im Schulamt für den Kreis Wesel, jetzt in Kamp-Lintfort. Wichtige Bestandteile der Kooperation sind die Anschaffung und kostenlose Ausleihe hochwertigen Unterrichtsmaterials, die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen sowie die Implementierung des Programms „Haus der kleinen Forscher“ in den Grundschulen des Kreises Wesel.

Haus der kleinen Forscher

Das zdi-Zentrum Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal ist Netzwerkpartner der bundesweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Wesel. Das Angebot ist für die Lernbegleitung von Sechs- bis Zehnjährigen konzipiert und orientiert sich inhaltlich an den Bildungs- und Lehrplänen der Bundesländer. Bereits seit Mitte 2012 haben alle Erzieherinnen und Erzieher der 235 Kitas im Kreis Wesel die Chance, in Fortbildungsworkshops zu lernen, wie sie bereits bei Drei- bis Sechsjährigen die natürliche Begeisterung an naturwissenschaftlichen und technischen Phänomenen fördern können.

Seit Ende 2013 arbeiten das zdi-Zentrum Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal, das Schulamt für den Kreis Wesel und sein Kompetenzteam NRW bei der Umsetzung des Programms für die Grundschulen im Kreis Wesel eng zusammen. Diese Kooperation hat Modellcharakter in NRW. Von insgesamt 78 Grundschulen im Kreis haben bereits 42 verbindlich die Mitarbeit zugesagt. Neben kontinuierlichen Fortbildungen, die durch Trainerinnen und Trainer des Kompetenzteams NRW im Kreis Wesel durchgeführt werden, erhält jede Schule kostenlose Materialien, die sich an den Kompetenzen der Kinder orientieren.

Ausleihe von Unterrichtsmaterialien

Gut ausgestattete und damit attraktive Schulen sowie kompetente Fach- und Methodenvermittlung im Unterricht sind für Städte und Kreise wichtige Standortfaktoren. Die Schule kann an Ausstattung nicht alles selbst vorrätig halten, was in den MINT-Fächern zum Experimentieren und Vertiefen des Unterrichts notwendig und gewünscht ist. In einem Flächenkreis besteht darüber hinaus das Problem, Schülerinnen und Schülern Angebote in räumlicher Nähe zu ermöglichen.
Die Kooperationspartner richten deshalb eine kostenlose Ausleihe von Unterrichtsmaterialien an Schulen aller Schulformen im Kreis Wesel ein.

Die Anschaffung der Materialien erfolgt durch das zdi-Zentrum Kamp-Lintfort. Das Kompetenzteam NRW im Kreis Wesel ermöglicht die Umsetzung pädagogisch und organisatorisch durch Fortbildungsveranstaltungen und die Betreuung der Ausleihe an jeweils einem links- und rechtsrheinischen Schulstandort als Ausleihzentrum.
Für Grundschulen wurden u.a. KiNT-Forscherboxen zu den Themen Schwimmen und Sinken, Luft und Luftdruck, Brücken sowie Strom angeschafft. An weiterführende Schulen richten sich Experimentierkisten für den Chemieunterricht mit medizintechnischem Zubehör, die Experimentierkoffer „Licht & Farbe“ (Photoprozesse in Natur und Technik), Lego-Mindstorms-Roboter oder die Schülerversuche „Lineare Bewegungen und Stoßversuche“, die die Untersuchung gleichförmiger Bewegungen und der Newton-Gesetze ermöglichen. Das Angebot soll kontinuierlich weiter entwickelt werden.

Für das zdi-Kamp-lintfort ist die Kooperation ein weiterer Schritt dazu, im Kreis Wesel ein Netzwerk von Hochschule, Kindergärten, Schulen, Wirtschaft, Arbeitsagenturen, Politik, Kammern, Verbänden und Verwaltung zu etablieren. Das gemeinsame Ziel ist die Gewinnung von mehr jungen Menschen für ein MINT-Studium oder eine MINT-Ausbildung als Beitrag zur langfristigen Sicherung des Fachkräfte-Nachwuchses auf regionaler Ebene.
0
1 Kommentar
6.909
Neithard Kuhrke aus Wesel | 01.05.2014 | 00:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.