Zeugen gesucht
Zwei neue Überfälle - Polizei vermutet Serientäter

Nach Raubüberfällen auf einen Getränkemarkt in Neuenrade 21. April sowie einen Lotto-Laden in Menden-Lendringsen am 22. April, ermittelt die Polizei in zwei weiteren Fällen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ist ein Zusammenhang zu den zuvor genannten Taten nicht auszuschließen. Ob die Taten von denselben Tätern begangen wurden, wird mit Hochdruck geprüft.

Überfall in Balve

Um 18.20 Uhr betrat am Montag, 3. April, ein Räuber den Getränkemarkt an der Balver Hönnetalstraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er Bargeld aus der Kasse, während der zweite Täter außerhalb "Schmiere stand". Mit ihrer Beute flüchteten beide zu Fuß zwischen Drogerie und Getränkemarkt in Richtung der Bahngleise.

Der Haupttäter war männlich, zwischen 20 und 30 Jahren alt und trug einen weißen Kapuzenpullover. Der Mittäter war ebenfalls männlich und dunkel gekleidet.

Überfall in Werdohl

Die zweite Tat ereignete sich am selben Tag am Pungelscheider Weg in Werdohl. Gegen 20.50 Uhr betrat der Täter den dortigen Supermarkt. Er stellte sich in die Warteschlange und täuschte einen Einkauf vor. Als er den Kassierer erreichte, bedrohte er ihn mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Mehrere Zeugen bekamen den Vorfall mit. Mit ihrer Beute flüchteten beide Täter zu Fuß hinter den Supermarkt in Richtung Alt Pungelscheid / Neubaugebiet Risei.

Der Haupttäter war männlich, circa 19-25 Jahre alt, 170-185 cm groß, hatte dunkle Augen, trug eine medizinische Maske und Einweghandschuhe, einen dunklen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose. Sein Mittäter war etwa 170 cm groß, Ende 20 / Anfang 30 Jahre, trug eine graue Kapuzenjacke, ein weißes T-Shirt sowie eine kurze graue Hose.

Zeugen gesucht

Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes und sucht dringend Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Hier insbesondere mehrere Personen in Balve. Im Getränkemarkt hielten sich zur Tatzeit zwei Kunden im Geschäft auf, die die Tat mitbekommen, sich jedoch unmittelbar entfernt haben sollen. Gleiches gilt für einen Zeugen, der die Flucht der Täter vor dem Geschäft beobachtet haben soll.

Diese und weitere Hinweise zu beiden Überfällen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Im Falle der Ergreifung der Täter sieht der Gesetzgeber eine Haftstrafe von mindestens drei Jahren vor.

Autor:

Lokalkompass Menden-Fröndenberg-Balve-Wickede aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen