SPD will Sozialstaat reformieren und Hartz IV gegen Bürgergeld tauschen!
Dortmund: Ein Hartz IV-Empfänger äußert sich zum "Bürgergeld" in der RN/WAZ

Die Änderungsvorschläge der SPD im Zusammenhang mit der Hartz IV-Problematik/ Bürgergeld sind zielführend!

Wo bleibt die Strategie wie man seine Vorstellungen umsetzen kann?
Eine politische Mehrheit hat die Linke zur Zeit NICHT!
Die Partei Bündnis 90/grüne ist keine Partei mehr, die im links liberalen Lager angesiedelt ist!
Mit welchen politischen Kräften will nun die SPD ihre Vorstellungen verwirklichen?
Eine bessere Zusammenarbeit mit den DGB Gewerkschaften wäre sinnvoll!
Ein Erfolg wäre es, für die SPD, wenn diese den Mindestlohn bei 12,00 Euro manifestieren könnte! Also eine Marke - Grundlohn - auf dem Niveau von Luxemburg!
Auch für diese Forderung wird die SPD im Bundestag z. Zt. keine Mehrheit finden!
Auch die Herz Jesus Christen in der CDU dürfen keine Hilfe leisten!

Was sind nun langfristig die Bündnispartner der SPD, damit Hartz IV verändert wird, die soziale Schere, das Auseinanderklaffen der Gesellschaft gestoppt werden kann!
Der erste Schritt wäre es klare Unterschiedsmerkmale zur CDU herausstellen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen