Dortmund soll Erlebnis-Meile direkt am Stadion bekommen
Ein Projekt ohne Finanzierung, ohne nachvollziehbarem Konzept

Gnadenlose Utopie!

Kosten für eine Utopie ein dreistelliger Millionenbetrag! Woher nehmen und nicht stehlen?
Ist es eine Schaunummer für Herrn Sierau und die SPD um die Komm. Wahlen 2020 zu gewinnen?
Nordwärts-Projekt ist ein Flopp!
Nun das Projekt " Erlebnis-Meile" am Stadion, ohne gesicherte Finanzierung!
Berlin, Düsseldorf, Brüssel als Zahlmeister für Politräume in der Provinz! Werden private Investoren mit ins Boot geholt?
Erinnern wir uns an die unendliche Geschichte der Pommes-Bude mit Gleisanschluss!
Ein PR-Gag für den Wahlkampf 2020 Überschrift " Sozialdemokratie kann Zukunft!
Von welcher Zukunft sprechen wir? Einen Kopie der Kölner-/Düsseldorfer Altstadt im Westentaschen-Format?
Welche gesellschaftlichen Ruinen sollen mit diesem Vorschlag in der Stadt verdeckt werden?
Das Verbreiten von Träumen ersetzt keine seriöse Kommunalpolitik!
Ein Konzept für die Party-Meile wurde auch nicht in den Grundzügen mitgeliefert.
Die Meile als Magnet für das Ruhrgebiet, für welches Publikum, welche Zielgruppen?
Kann dieses Wahlkampf-Konzept für die SPD Erfolg haben?
Wie viele Betriebe müssen angesiedelt werden, Umsatzgröße der Betriebe?
Welche Besucherzahlen müssen wann erreicht werden?
Eine Blaupause, die mehr Fragen aufwirft als Antworten zu liefern. Diese Blaupause wird sich am Wahlabend in Luft auflösen.
Kann dieser Versuch mit einem Macher-Image von Herrn Sierau die "Herzkammer-Partei" vor einem Wahldesaster bewahren?

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen