SPD will Hartz IV abschaffen
Trauma-Papier soll helfen

Trauma Bewältigungspapier!

Der Geschichte Irrweg der Genossen scheint beendet!
Hartz IV soll beendet werden und der Mindestlohn auf einem Niveau angehoben werden, der einer Exportnation angemessen erscheint!
Wie kann man diese anspruchsvollen Ziele erreichen? Mit welchen Mehrheiten im Bundestag?
Das große Rätselraten beginnt!
Eine „linke“ Mehrheit dürfte es i n den nächsten Jahren im Bundestag nicht geben! Mit den DGB - Gewerkschaften?
Dieses Trauma - Papier ist den Realitäten geschuldet, den Wahlniederlagen und einem grandiosen Absturz in nie gekannte Niederungen!
Mit wie viel Überzeugungskraft wird die Partei im Bund und Land dieses Papier vertreten?
Welche Spitzengenossen der NRW-Partei haben noch die Glaubwürdigkeit, diese Forderungen glaubwürdig dem Bürger näher zu bringen?
Die Neuausrichtung der Partei in der sozialen Frage, ist eine Chance!
Einige Baustellen bleiben offen, wie Integrationspolitik, innere Sicherheit!
Wenn die Partei bei der kommenden Europawahl 8 Millionen Wählerstimmen erreichen könnte, wäre das ein Erfolg!
Die Messlatte für NRW liegt bei mindestens 2,3 Millionen Stimmen liegen !
Bei erreichen diese Zahlen wäre die Talsohle durchschritten!
Wenn die Partei in Dortmund bei der kommenden Kommunalwahl ein Stimmergebnis von ca. 90.000 Stimmen erreicht, dürfte der Glaubwürdigkeitsverfall in Dortmund gebremst werden. Das Personal müsste nur professioneller agieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen