Klein aber oho
8- jähriger Autofahrer

Mit dem Automatikwagen seiner Eltern ist ein 8-jähriger Junge aus Soest am Dienstagnacht auf  die Autobahn gefahren. Bei 140 km/h wurde ihm etwas
mulmig. Dazu fühlte er sich bei der herrschenden Dunkelheit unsicher . Deshalb hat er das Auto auf einen Rastplatz gelenkt und dort abgestellt, mit Warnblinkleuchten und Warndreieck abgesichert. 
Seine Mutter hat gegen 24.30 Uhr hatte das Fehlen des Autos bemerkt, ihren Sohn vermisst und die Polizei verständigt. Danach machte sie sich selbst auf die Suche nach ihrem Sohn und fand ihn auf dem Parkplatz Öströnner Grund. Als ich das in den Nachrichten hörte, habe ich mich gefragt, wie ich als Mutter reagiert hätte. Wie kann man so einen Ausreißer zukünftig stoppen?

Autor:

Marlies Bluhm aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

11 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.