Feuerwehreinsatz
Brand in Hochgarage

Symbolbild

Am Donnerstag, 10. Januar, um 4.50 Uhr wurde die Feuerwehr über die automatische Brandmeldeanlage einer Hochgarage über ein Feuer in der Schwietzkestraße informiert.

Bereits nach kurzer Zeit trafen die ersten Einsatzkräfte an der Hochgarage ein und konnten einen deutlichen Brandgeruch sowie eine starke Rauchentwicklung im Bereich der zweistöckigen Garage feststellen.

Der Einsatzleiter entsendete umgehend einen Löschtrupp mit einem Löschrohr zur Brandbekämpfung in die zweite Etage der Garage. Durch weitere Einsatzkräfte wurde das benachbarte Gebäude kontrolliert - hier konnte eine leichte Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss festgestellt werden. Bereits elf Minuten nach der Alarmierung konnte der Einsatzleiter "Feuer in Gewalt" an die Leitstelle melden und notwendige Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden die Hochgarage und das benachbarte Gebäude mit mehreren Hochleistungslüftern vom giftigen Qualm befreit. Aufgrund der Größe des Objektes waren die Lüftungsmaßnahmen sehr zeit- und personalintensiv und dauerten rund eine halbe Stunde.

Während der Löscharbeiten musste die Garage aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden, sodass es zu kurzen Verzögerungen bei der Abholung der dort abgestellten Fahrzeuge kam.

Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Die letzten der gut 30 Einsatzkräfte kehrten nach rund 90 Minuten zu Ihren Wachen zurück. Der Sachschaden beläuft sich in einer ersten Schätzung auf rund 5.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen