Düsseldorf-Wittlaer: Schützen verkaufen für den guten Zweck
Es ist wieder Erbsen-Suppe da!

Düsseldorf-Wittlaer: Das Fahnenaufbauteam, zuständig für das Schmücken des Dorfes am Schützenfest, lässt es sich nicht nehmen,den Ortsmittelpunkt rund um den neuen Maibaum, am Wochenende nach Fronleichnam mit Wimpeln und Fahnen zu verschönen.
  • Düsseldorf-Wittlaer: Das Fahnenaufbauteam, zuständig für das Schmücken des Dorfes am Schützenfest, lässt es sich nicht nehmen,den Ortsmittelpunkt rund um den neuen Maibaum, am Wochenende nach Fronleichnam mit Wimpeln und Fahnen zu verschönen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Andrea Becker

Auch das Schützenfest in Wittlaer musste in diesem Jahr abgesagt werden. Trotzdem plant die Schützenbruderschaft einige Aktionen rund um den ursprünglich angesetzten Termin.
So haben die Schützen für den "open Air"-Gottesdienst an Fronleichnam auf der Wiese am Pfarrheim eine Fahnenabordnung aufgestellt und die Mitglieder der Bruderschaft wurden aufgerufen, in Uniform zur Messe zu erscheinen.

Das Fahnenaufbauteam, zuständig für das Schmücken des Dorfes am Schützenfest, lässt es sich nicht nehmen,den Ortsmittelpunkt rund um den neuen Maibaum, am Wochenende nach Fronleichnam mit Wimpeln und Fahnen zu verschönen. Eine kleine Abordnung des Tambourcorps hatte am vergangenen Sonntag, 14. Juni, den amtierenden König besucht, eine Planwagenfahrt durch den Ort unternommen und an einigen Plätzen, natürlich unter Einhaltung der Hygiene und Abstandregeln, kurz aufgespielt. Die Remigius-Kompanie kocht und verkauft am Schützenfest immer Erbsensuppe für einen guten Zweck. Auch in diesem Jahr muss keiner auf die legendäre Erbsensuppe verzichten! Da die Suppe nicht ausgeschenkt werden kann, wird sie frisch gekocht in Dosen gefüllt und eingekocht. Dies kann dann bei der Bruderschaft bestellt werden.
Bis Ende Juni können unter erbsensuppe.wittlaer@t-online.de oder unter Tel. 0172/2030 333 Dosen mit Erbsensuppe bestellt werden.
Der Preis für eine zirka 800 Gramm Dose (ungefähr zwei Schützenfestportionen) beträgt sieben Euro.
Der Erlös geht an das Demenz Café Isolde der Diakonie in Kaiserswerth. Ab dem 20. Juli können die Bestellungen im Hofladen des Gemüsehof Peters (Kalkstraße 23 gegenüber Nahkauf) abgeholt werden.
In Ausnahmefällen werden die Suppendosen auch nach Hause geliefert.

Autor:

Andrea Becker aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen