Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn drehte sich alles um den Hund

Die Jagdhündinnen Nanou und Joy dürfen als erste die Ruheoasen von Schreinerin Eva-Maria Heselhaus testen. - Foto: C. Hötzendorfer
6Bilder
  • Die Jagdhündinnen Nanou und Joy dürfen als erste die Ruheoasen von Schreinerin Eva-Maria Heselhaus testen. - Foto: C. Hötzendorfer
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

Tierisch was los, war am Wochenende auf der Galopprennbahn in Grafenberg. Rund 9.000 Besucher und ca. 3.500 Vierbeiner kamen am Sonntag zum 7. Dog Event. Auch der Rheinbote war vor Ort und engagierte sich für den Tierschutz.

Auf dem Geläuf, das sonst für Pferde Sieg und Platzierungen bedeutet, gab Tom Daume einen Einblick in seine Arbeit mit Hütehunden. Auch Dog-Frisbee-Profis und die tanzenden TippTappDogs zeigten dem staunenden Publikum ihr Können.
An über 80 Ständen gab es für Zwei- wie Vierbeiner einiges zu entdecken. Während sich die Fellnasen naturgemäß eher für getrockneten Pansen und selbstgebackene Kekse interessierten, konnten Herrchen und Frauchen das passende Zubehör shoppen.

Handgefertigte Halsbänder 

Gleich vor Ort fertigte Cordula Pfleger in ihrer mobilen Werkstatt Halsbänder aus pflanzlich gegerbtem robusten Büffelleder an. „Die Kunden können sich das Design individuell gestalten“, so die Düsseldorferin.
Individuell und außergewöhnlich ist auch das, was Eva-Maria Heselhaus aus alten Kommoden und Schränken zaubert. Die Schreinerin arbeitet diese in ihrer Derendorfer Werkstatt zu Ruheoasen für Vierbeiner um. Ersttester sind ihre Jagdhündinnen Nanou und Joy.

Was so in den Napf kommt

Am Stand von Gabriele Tischler ging es um alles, was so in den Napf kommt. Die zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen setzt dabei auf Information und Aufklärung. „Dabei habe ich immer im Blick, die Kunden individuell zu beraten und nicht von der Rohfütterung überzeugen zu wollen, wenn es einfach nicht passt“, betont Gabriele Tischler, die für ihr Konzept zur Düsseldorfer Unternehmerin des Jahres 2016 gekührt wurde.

Rheinbote macht sich stark für den Tierschutz

Auch der Rheinbote war vor Ort und verteilte Lose für die große Tombola, deren Erlös, ebenso wie die Einnahmen des Dog Event dem Tierschutz zukommen. Hierzu zählt auch die Initiative von sechs Düsseldorfer Tierärzten, die seit rund zehn Jahren mit dem Underdogs-Mobil die Vierbeiner von Menschen, die auf der Straße leben, versorgen und sich ausschließlich über Spenden finanzieren.

Claudia Hötzendorfer

Autor:

Lokalkompass Düsseldorf aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen