Zwei Tage lang
Maimarkt in Benrath

Der Maibaum vor der Kirche, vorsommerliche Angebote: Der Maimarkt in der Benrather City ist immer sehr beliebt. 
^Foto: Archiv/Rhein-Bote
  • Der Maibaum vor der Kirche, vorsommerliche Angebote: Der Maimarkt in der Benrather City ist immer sehr beliebt.
    ^Foto: Archiv/Rhein-Bote
  • hochgeladen von Lokalkompass Düsseldorf

In Benrath steht das kommende Wochenende ganz im Zeichen des Wonnemonats. Der Maimarkt lädt am Samstag und dem verkaufsoffenen Sonntag Groß und Klein zum Bummeln, Schlemmen, Klönen und Feiern ein.

Richtig was los ist in der Fußgängerzone mit vielen Aktionen und einem prallen Programm: Vor dem Supermarkt wird am Samstag fleißig gegrillt und für Leseratten organisiert die Buchhandlung „Dietsch“ wieder den beliebten Büchertrödel. Übrigens am Sonntag sogar mit Ausschank von Mai-Bowle.
Auf der Eventfläche am Marktplatz tanzt am Samstagnachmittag der Kindergarten St. Cäcilia (Beginn: 15 Uhr). Literarisch wird es gegen 16 Uhr mit Autor Michael Recke, der bereits Weihnachten für eine Lesung vorbeischaute.
Ab 19 Uhr entert Bad Michael vom Bodensee das Mikrophon und heizt den Marktbesuchern kräftig ein. Sonntag geht das Eventprogramm bereits gegen 14 Uhr los. Den Auftakt macht die Tanzschule „Budde“ und stimmt damit auf die Krönung von Kübra Ulusoy zur Mai-Königin ein (Beginn: 15 Uhr). Die 22-jährige wird zwölf Monate in Amt und Würden sein. Geboren in Neuss, hofft die Medienberaterin in dieser Zeit „viele Benratherinnen und Benrather kennen zu lernen“.
Nach der feierlichen Amtseinführung hat die Schülerband „NoName“ ab 16 Uhr ihren ersten ganz großen Auftritt. Die sechs Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse des Annette-Gymnasiums empfehlen sich damit als Anwärter für das „Newcomer Festival“ des AKKI am 30. Mai. Dort gehören die sechs zu den zehn glücklichen Bands, die ihre Eigenkompositionen vorstellen dürfen. So viel Live-Programm macht hungrig. Auf dem Maimarkt bleiben diesbezüglich kaum Wünsche offen. Die Metzgerei „Becker“ serviert zur Saison frischen Spargel und dazu den passenden Wein zur Verkostung.
Feinschmecker sollten unbedingt am Gemeinschaftsstand von „abitare due“ und dem „Ausprobierladen“ vorbeischauen. Dort gibt es süße Salzmandelcreme in der Dattel zu entdecken und kaltgewalzte sizilianische Schokolade mit Limone oder hochwertiges natives Olivenöl aus Apulien zu verkosten. Alles angerichtet und serviert auf Gmundener Keramik.
Sonntag ist ja auch Muttertag. Wer noch nicht das passende Geschenk gefunden hat, kann sich von den vielen Aktionen und Angeboten auf dem Maimarkt inspirieren lassen. Viele Geschäfte bieten Muttertagsprozente auf ausgesuchte Waren an.
Gemeinsam mit der Familie Bummeln, Stöbern und Shoppen macht auch viel mehr Spaß als das Wochenende in den vier Wänden zu verbringen.
Längst ist der Benrather Maimarkt in der Fußgängerzone auch über das Quartier hinaus bekannt und beliebt.
Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr, die Geschäfte haben am Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter: www.benrath.com.

Von Claudia Hötzendorfer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen