Mitgliederschwund: Traditionsverein will Stabilität

Rudi Ende hofft auf neue Mitglieder. Foto: Siegel

„Obwohl wir einen ziemlichen Mitgliederverlust haben, sind wir mit über 1000 Mitgliedern immer noch gut aufgestellt“, erklärt Rudi Ende, der Pressesprecher des Vereins Grün-Weiß-Rot.

Der Sportverein Grün-Weiß-Rot existiert bereit seit 1930 und gründete sich aus den Mitarbeitern der ehemals Provinzial Feuer- und Lebensversicherungsanstalt der Rheinprovinz und der Rheinische Girozentrale und Provinzialbank. Später unter Provinzial Rheinland und WestLB entwickelte er sich als reiner Betriebssportverein. Bis zum heutigen Tag sind einige Sportgruppen aus den Unternehmen im Verein immer noch integriert. Jedoch haben die beiden Unternehmen sich völlig aus dem Vereinsleben verabschiedet und die Fördermittel gestrichen. Austritte aus dem Verein waren die Folgen.

Rückzug

Mit dem Rückzug der Unternehmen beendeten diese den Mietvertrag für das Clubheim und lösten die bestehende Grundstücksgesellschaft auf. Dadurch kam der Verein in den Besitz des wunderschön gelegenen Clubheims. Die Rechte aus dem Gebrauchsüberlassungsvertrag und das Erbbaurecht für das Gelände wurden von der Stadt auf den Verein übertragen. „Obwohl wir einen ziemlichen Mitgliederverlust haben, sind wir mit über 1000 Mitgliedern immer noch gut aufgestellt“, erklärt Rudi Ende, der Pressesprecher des Vereins. Außerdem glaubt er mit in der herrlichen Anlage ein Faustpfand zu haben. Entscheidend wird jedoch sein, ein entsprechendes Niveau an Mitgliedern zu haben und zu halten, damit die Kosten für erforderliche Renovierungsarbeiten, Platzpflege- und Unterhaltung sowie Zahlung der Übungsleiter getragen werden können. Bei einem Monatsbeitrag von 5,00 Euro dürfte das nach seiner Auffassung nicht so ein großes Problem sein. Denn dafür können die Vereinsmitglieder auf attraktive Sportarten wie beispielsweise Basketball, Badminton, Fußball, Gymnastik zurückgreifen. Auch der Beitrag für die relativ große Tennis-Abteilung mit 155 Euro Jahresbeitrag ist sicherlich für Düsseldorfer Verhältnisse ein interessantes Angebot.

Schnupper-Mitgliedschaft

Um es eventuellen Beitrittswilligen noch schmackhafter zu machen, bietet der Verein eine Schnupper-Mitgliedschaft an. So zahlen Erwachsene 90 und Jugendliche sogar nur 25 Euro Beitrag bis zum Ende der Saison. „Wir hoffen dadurch Mitglieder zu gewinnen, die mit ihrem Obolus den Traditionsverein SV Grün-Weiß-Rot stabilisieren und ihn erhaltenswert machen“, erklärt Ende. Ebenso schwört der Pressesprecher auf die sehr gut gutfunktionierende Gastronomie im Verein. „Hier kann man sich nach dem Sport bei einem guten Essen und leckeren Getränken erholen und die Sonne auf der prachtvollen Terrasse genießen“, wirbt Rudi Ende für seinen Verein. Wer sich mit dem Verein in Verbindung setzen möchte kann dies unter info@sv-gwr.de oder unter der Telefon 0211-153640.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen