Geld vom Land NRW aus dem Infrastrukturprogramm "Moderne Sportstätte"
21000 Euro für Turngemeinde Voerde

Freut sich über die Förderung für den Turngemeinde in Ennepetal: Angela Freimuth, MdL (FDP) Foto: FDP NRW
  • Freut sich über die Förderung für den Turngemeinde in Ennepetal: Angela Freimuth, MdL (FDP) Foto: FDP NRW
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

Um dem Sanierungsstau bei den Sportstätten im Land entgegenzuwirken, fördert die NRW-Koalition Sportvereine und Sportverbände vor Ort. Dazu werden mit dem Infrastrukturprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ 300 Millionen Euro ausgeschüttet. „Der Breitensport in Nordrhein-Westfalen profitiert von der Modernisierungsoffensive der NRW-Koalition. Ich freue mich, dass die Turngemeinde Voerde 1862 e.V. jetzt 21.000 Euro in ihre Sportinfrastruktur investieren kann. Damit erhöhen wir die Attraktivität des Sportangebots und setzen ein solides Fundament für weiteres ehrenamtliches Engagement", betont die FDP-Landtagsabgeordnete Angela Freimuth, die auch Vizepräsidentin des Landtages ist. Angela Freimuth betreut den Ennepe-Ruhr-Kreis. 
Die Mittel aus dem Förderprogramm können gezielt für Instandhaltung und Sanierung, sowie digitale, nachhaltige, energetische und barrierefreie Maßnahmen eingesetzt werden, auch werden Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen und zur Förderung der Geschlechterge-rechtigkeit gefördert.

Das Förderprogramm zeichnet sich durch ein vereinfachtes Bewilligungsverfahren für För-derzuwendungen bis 100.000 Euro aus und ist mit einem unkomplizierten Verwendungsnachweis für alle Förderbescheide nutzerfreundlich gestaltet. „Jeder an der Sportbasis hat die Möglichkeit von dem Landesprogramm zu profitieren, um den Sportlerinnen und Sport-lern eine funktionstüchtige und zeitgemäße Sportinfrastruktur zu bieten“, erklärt Angela Freimuth.

Die Turngemeinde Voerde von 1862 bietet in den vier Abteilungen Turnen, Handball, Basketball und Volleyball zahlreiche Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten.  Mit rund 1300 Mitgliedern ist sie der größte Sportverein in Ennepetal und der einzige Turnverein in der Stadt mit einer eigenen Halle, die von Schulen vormittags für den Schulsport genutzt wird. An der Loherstraße ist man aber nicht nur sportlich aktiv. Die große Halle bietet auch genügend Raum für Feste und Gemeinschaft. Erhalt und Unterhalt der Halle sind nicht einfach. Die Kosten sind im Verhältnis zu den Einnahmen überproportional gestiegen. Vieles Infos zum Verein gibt es auf der Homepage unter www.tgvoerde.de

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen