Alexander Klaws: Dem Publikum gehört sein Herz

Alexander Klaws und Nadja Scheiwiller als Alfred und Sara im „Tanz der Vampire“-Block des Solo-Programms, das am 1. Februar im Grillo-Theater zu sehen ist.
Foto: Sound of music/Stephan Drewianka
2Bilder
  • Alexander Klaws und Nadja Scheiwiller als Alfred und Sara im „Tanz der Vampire“-Block des Solo-Programms, das am 1. Februar im Grillo-Theater zu sehen ist.
    Foto: Sound of music/Stephan Drewianka
  • hochgeladen von Silke Heidenblut

Jeder kennt ihn, weil er der erste Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) ist, doch inzwischen ist Alexander Klaws viel mehr: Ausgebildeter Musical-Darsteller, der in Hamburg in „Tarzan“ die Titelrolle spielt, auf der Bühne zuhause und natürlich nach wie vor ein toller Popmusik-Sänger. Am Freitag, 1. Februar, 20 Uhr stellt er zudem im Grillo-Theater sein Solo-Pogramm „Dir gehört mein Herz“ vor.

Zur stimmgewaltigen Unterstützung hat er sich den Musicalstar Jan Ammann, der einst in Oberhausen den Grafen Krolock im „Tanz der Vampire“ gab, sowie Nadja Scheiwiller eingeladen.
Für sie singt Klaws nicht nur auf der Bühne „Dir gehört mein Herz“, sondern auch privat. „Sie hat mir das Fliegen beigebracht“, sagt er mit strahlenden Augen - und meint das sicher nicht nur beruflich, obwohl das auch richtig ist. Die beiden schwingen sich im Musical „Tarzan“, das in Hamburg gezeigt wird, tatsächlich von Liane zu Liane und Nadja ist ganz oft auch auf der Bühne seine Jane. „Deshalb bin ich natürlich besonders froh, dass ich sie bei meinem Solo-Programm dabei habe.“

Reise durch Klaws Musical-Welt

Was die Liebesduette besonders echt wirken lassen wird, oder? „Es geht auf der Bühne immer darum, echt rüber zu kommen, sonst erreicht man das Publikum nicht“, ist Klaws sicher. „Man will schließlich berühren, das ist immer das Ziel“, erklärt Nadja Scheiwiller. „Aber je mehr man das unbedingt will, desto weniger gelingt es. Es muss anders funktionieren“, weiß Jan Ammann. Und wenn der Funke dann überspringt...
Im Grillo-Theater nimmt Alexander Klaws sein Publikum mit auf eine Reise durch seine Musical-Welt: So erklingen unter anderem Songs aus „Drei Musketiere“, „Starlight Express“, „Tanz der Vampire“ und natürlich „Tarzan“. „Es ist eine Auswahl aus meinen bisherigen Stationen, aber auch Liedern, die mir sehr am Herzen liegen“, erzählt Klaws und gibt gern zu, dass er das Programm in enger Zusammenarbeit mit Konzert-Veranstalter Andreas Luketa von „sound of music“ zusammengestellt hat. „Er ist so erfolgreich und hat so viel Erfahrung, das muss man nutzen“, grinst der Sänger und Schauspieler, der den Abend übrigens selbst moderiert. „Da bin ich ganz spontan“, kommentiert er das und erwirbt sich dafür sofort den Respekt von Ammann. „Ich kann das nicht spontan, ich bin da sehr gut vorbereitet und wehe ich werde spontan“, grinst er. „Dann denke ich noch während es passiert: Wahnsinn, was Stress mit einem macht...“. Natürlich kommen auch die Zuhörer, die Alexander Klaws vor allem als „Take me tonight“-Interpreten lieben, auf ihre Kosten. „Schließlich singe ich lauter Lieblingslieder“, lächelt der Mann, dessen DSDS-Gewinn sage und schreibe zehn Jahre zurückliegt.
Und wer ihn nur von damals kennt, wird überrascht sein, wie vielseitig er geworden ist. Wenn auch ein Teil seines Herzens Nadja Scheiwiller gehört, so können doch alle Fans sicher sein: Der andere gehört seinem Publikum... Karten-Telefon 0201/721381.


Termine und mehr:

* Alexander Klaws: Wer das Konzert gern erleben würde, am 1. Februar aber keine Zeit hat, kann „Dir gehört mein Herz“ auch noch am 2. Februar in Berlin sowie am 16. Februar in Stuttgart erleben.
* Mehr Musical: Das Team um Andreas Luketa und Markus Tüpker von „Sound of music“ ist auf Musical-Konzerte spezialisiert. Einer der festen Veranstaltungsorte in der Nähe ist das Ebertbad in Oberhausen.
* One Day More! Bei diesem Programm geht‘s um die Welt der Musicals von Boublil & Schönberg, die zum Beispiel „Les Miserables“ geschrieben haben. Zu erleben am 17. Februar im Ebertbad.
* Mark Seibert: Gerade noch der „Tod“ in Elisabeth, jetzt solo mit dem Programm „With you...“ - 2. März im Ebertbad.

www.soundofmusic.de

Alexander Klaws und Nadja Scheiwiller als Alfred und Sara im „Tanz der Vampire“-Block des Solo-Programms, das am 1. Februar im Grillo-Theater zu sehen ist.
Foto: Sound of music/Stephan Drewianka
„Pumping iron“ mit Nadja Scheiwiller und Jan Amman, der sagt: „Die Nummer macht einfach Bock!“
Foto: Sound of music/Stephan Drewianka
Autor:

Silke Heidenblut aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.