Für die Humanität - die Romafamilie Maqani aus Altendorf darf nicht abgeschoben werden

Große Solidarität für die Altendorfer Familie Maqani - sowohl die Mutter wie ihre Kinder müssen in Essen bleiben können. Die Familie mit Romawurzeln lebt seit 27 Jahren in Essen. Viele Bürger*innen aus dem Stadtteil setzen sich für ihr Bleiberecht ein - z.B. die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Doris Eisenmenger, die Grundschullehrerin der Kinder oder Ratsmitglieder der Grünen und der Linken, auch die Jusos wehren sich gegen die angeordnete Abschiebung der Familie.
  • Große Solidarität für die Altendorfer Familie Maqani - sowohl die Mutter wie ihre Kinder müssen in Essen bleiben können. Die Familie mit Romawurzeln lebt seit 27 Jahren in Essen. Viele Bürger*innen aus dem Stadtteil setzen sich für ihr Bleiberecht ein - z.B. die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Doris Eisenmenger, die Grundschullehrerin der Kinder oder Ratsmitglieder der Grünen und der Linken, auch die Jusos wehren sich gegen die angeordnete Abschiebung der Familie.
  • hochgeladen von Walter Wandtke

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen