Deutsch-amerikanische Beziehungen in schwierigen Zeiten

27. Oktober 2014
18:00 Uhr
Auslandsgesellschaft NRW e.V., 44147, Dortmund

USA-Generalkonsul Stephen A. Hubler stellt sich den Fragen des langjährigen ARD Korrespondenten in New York, Gerald Baars, und der Diskussion mit dem Publikum. Zur Veranstaltung in der Reihe Dortmunder Montagsgespräche lädt die Deutsch-Amerikanische Gesellschaft herzlich ein.

Stephen A. Hubler hat im August 2012 seine Aufgabe als Generalkonsul in Düsseldorf übernommen, nachdem er zuvor von 2009 bis 2012 stellvertretender US-Generalkonsul im US- Generalkonsulat in St. Petersburg in Russland war.
Seine erste Stelle als Diplomat im Auswärtigen Dienst der Vereinigten Staaten hatte Mr. Hubler von 1992-1994 im US-Generalkonsulat Frankfurt inne und konnte dazu erste diplomatische Erfahrungen in der Abteilung für Österreich, Deutschland und die Schweiz des US-Außenministeriums nutzen. Weitere Stationen waren seine konsularische Tätigkeit in Costa Rica (1994-1996) und wieder im US-Außenministerium (1997-98), wo er unter anderem für die Planung von Friedensmissionen im Kosovo zuständig war.
Von 1999-2001 war Mr. Hubler im „Office of Central American Affairs“ verantwortlich für die Beziehungen zu Guatemala. Im Jahre 2001 führte ihn seine Laufbahn dann in die US-Botschaft in Äthiopien, wo er zwei Jahre lang als Regionalkoordinator am Horn von Afrika fungierte, mit besonderer Verantwortung für US-Hilfsprogramme für eine Million Flüchtlinge in Äthiopien, Eritrea, Somalia, Sudan, Djibouti, und Kenia.

Als Botschaftsrat für politische und wirtschaftliche Angelegenheiten in der US-Botschaft in Mazedonien (2004-2008) bildeten die Bemühungen Mazedoniens zur Aufnahme in die NATO und die EU den Fokus seiner Arbeit. Dafür sowie für seinen Einsatz zur Förderung der Beziehungen zwischen den USA und der EU wurde er 2008 vom US-Außenministerium ausgezeichnet. Stephen Hubler spricht Deutsch, Spanisch, Mazedonisch und Russisch.
Stephen Hubler wurde in Ecuador geboren und wuchs in Deutschland, Japan, Nepal, Bolivien und Österreich auf – in den Vereinigten Staaten ist er in Pennsylvania zuhause. 1986 schloss er sein Studium der internationalen Beziehungen an der University of Southern California mit dem Magisterexamen ab. Von 1988-1990 war er Offizier im 11th Armored Cavalry Regiment der US-Armee in Fulda. Mr. Hubler ist mit Ute Reith-Hubler aus Fulda verheiratet und hat zwei Töchter, die beide Deutsch sprechen.

Autor:

Pascale Gauchard aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.