Iran-USA-Israel-Nahost: Die Baustellen iranischer Außenpolitik

18. Oktober 2013
19:00 Uhr
Auslandsgesellschaft NRW e.V., 44147, Dortmund

Dr. Merhan Barati berichtet an diesem Abend in einem Vortrag mit Diskussion über Interessenkonflikte und Auswege.

Die Islamische Revolution in Iran hat sich als ein Gegenentwurf zum Westen definiert, die USA und Israel wurden von Anfang an als Feinde der Revolution ausgemacht. Der Angriff Saddam Housseins auf den Iran und seine Unterstützung durch den USA wurde als ausreichender Beweis dieser Feindschaft betrachtet. Der Schutz der Islamischen Republik sollte nun durch die Ausdehnung der Revolution auf den Nahen Osten und Aufrüstung des Landes gewährleistet werden. Seither bestimmt vordergründig die Auseinandersetzung um die iranischen Atomanlagen die Beziehungen Irans zu den Westmächten. Inzwischen haben die Folgen des arabischen Frühlings, der Machtwechsel in Teheran und die Auswirkungen des Wirtschaftsembargos gegen Teheran neue Perspektiven eröffnet. Die USA folgen nicht mehr bedingungslos der israelischen Katastrophensicht und die islamischen Bewegungen im arabischen Raum werden nicht unbedingt als Gefahr für westliche Interessen bewertet. In diesem Gesamtkomplex wird die iranische Außenpolitik neu definiert und nach Auswegen gesucht, die 35 jährige Isolation des Landes zu beenden.

Dr. Mehran Barati
Der in Arak/Iran geborene Referent, Dr. Mehran Barati, ist einer der wichtigsten Oppositionellen aus dem Iran, die zurzeit im Ausland leben. Dr. Barati studierte Biologie, Medizin, Politische Wissenschaften, Ökonomie und Philosophie. Er lehrte an der Freien Universität Berlin und hat sowohl zahlreiche Artikel als auch Bücher geschrieben. Außerdem war er als Manager beim EQUAL Projekt der Europäischen Kommission tätig. Er ist auch regelmäßiger Sprecher auf BBC Persian und VOA (Voice of America)-Persian.

Eintritt frei

Autor:

Pascale Gauchard aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.