„die cops ham mein handy“ in der ersten Spielbar im Schauspiel

2. Februar 2018
22:00 Uhr
Theater, 44137, Dortmund
Handybesitzer Lukas Adolphi berichtet in der Kultreihe vom Diebstahl seines Smartphones und den Folgen.
  • Handybesitzer Lukas Adolphi berichtet in der Kultreihe vom Diebstahl seines Smartphones und den Folgen.
  • Foto: Henry Laurisch
  • hochgeladen von Antje Geiß

Freitag startet die SpielBar, eine kultgewordene Reihe im Schauspiel Dortmund, wieder. Den Auftakt am  2. Februar, macht eine szenische Lesung von „die cops ham mein handy“. Das frisch erschienene Buch ist die Folge eines Raubüberfalls:

Lukas Adolphis Handy wird geklaut. Als er es nach mehreren Monaten und Gerichtsverhandlungen zurückbekommt, findet er darauf alle gesendeten und empfangenen Nachrichten des Diebs. Und der hatte in dieser Zeit nicht nur mit der Ex und seiner aktuellen Freundin regen Austausch, sondern gleich noch mit vier weiteren Damen sowie mit seinen Kumpels. Das alles liest sich so witzig, dass Lukas Adolphi kurzerhand ein Buch mit diesen Chatverläufen der Täter herausbringt.
Schauspielintendant Kay Voges richtet die szenische Lesung am kommenden Freitag, 2. Februar, um 22 Uhr, für die SpielBar-Reihe im Institut ein. Es lesen Andreas Beck, Ekkehard Freye, Eva Verena Müller, Matthias Seier und Anne-Kathrin Schulz. Karten gibt es für 5 Euro an der Vorverkaufskasse im Opernhaus (Platz der Alten Synagoge), unter www.theaterdo.de oder 0231/50-27222.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen