Gruppe "farbformart" plant erste gemeinsame Ausstellung

30. März 2012
19:30 Uhr
Augustinum, 45134, Essen
Brigitte Knobelsdorff (l) und Brigitte von der Eltz sorgen bei "farbformart" für Borbecker Lokalkolorit, der Rest der Truppe stammt aus verschiedenen Essener Stadtteilen.
3Bilder
  • Brigitte Knobelsdorff (l) und Brigitte von der Eltz sorgen bei "farbformart" für Borbecker Lokalkolorit, der Rest der Truppe stammt aus verschiedenen Essener Stadtteilen.
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Sie könnten sich „Die Montagsmaler“ nennen. Schließlich kommen sie an jedem ersten Werktag einer Woche im Lutherhaus an der Bandstraße zum Malen und kreativ-kritschen Austausch darüber zusammen. Doch Brigitte Knobelsdorff, Uschi Senftleben, Brigitte von der Eltz, Sieglinde Vogt, Bruno Thieron und Helmut Seidel mögen´s weniger plakativ. „farbformart“ hat sich die Gruppe genannt.

Zusammengefunden haben die Aquarellmaler vor sechs Jahren bei der Ausbildung im Malatelier von Hans Edlinger. „Zwar waren wir nicht zeitgleich dort, doch haben wir uns bei Workshops und anderen Veranstaltungen immer mal wieder gesehen“, erinnert sich Brigitte Knobelsdorff. Sie hält gemeinsam mit Brigitte von der Eltz die Borbecker Farben bei „farbformart“ hoch.

Am Freitag, 30. März, eröffnet die Gruppe ihre erste gemeinsame Ausstellung. „Variationen von Holz und Stein - eine künstlerische Herausforderung“ hat die kreative Gemeinschaft die Premierenschau überschrieben. Für den „Stein-Part“ ist übrigens Maria Bussmann verantwortlich. Die sechs Maler haben sich die Bildhauerin zur Umsetzung der künstlerischen Herausforderung mit ins Boot geholt.

50 Aquarelle werden bis zum 28. Mai im Augustinum an der Renteilichtung 8 bis 10 zu sehen sehen. Hinzukommen die Exponate der Steinbildhauerin.
Die Gruppenmitglieder stecken in den letzten Vorbereitungen für die Vernissage. Die Auswahl der Bilder steht, die Einladungen sind gedruckt. Die Vernissage am kommenden Freitag um 19.30 Uhr wird durch ein musikalisches Rahmenprogramm begleitet. Ute Wessiepe (Cello) wird von Christian Klingenberg (Klavier)begleitet. Die beiden Musiker sind Schüler des Gymnasiums Borbeck. „Eine spannende Kombination. Junge Musiker spielen in einer Altersresidenz“, freut sich Brigitte von der Eltz.
Kunsthistorikerin Nobi Jenny stellt an diesem Abend die Künstler und ihre Werke vor. Und die sind trotz der Tatsache, dass sie alle im gleichen Genre tätig sind, völlig verschieden. Ausflüge in Collagen sind zu finden, es wird mit Tuschen oder Chinapapier gearbeitet.

Während der Ausstellung bieten die farbformart-Künstler zwei Workshops an.
Specksteinbearbeitung steht am 16. und 18. April von 15.30 bis 17.30 Uhr auf dem Programm.
Um experimentelles Aquarellieren geht es am 23. und 25. April, ebenfalls vom 15.30 bis 17.30 Uhr.
Anmeldungen dazu sind im Augustinum bei A. Berenbrink, Tel. 4318806, möglich. Die Materialkosten belaufen sich auf 10 Euro, die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen