Kreativer Protest auf dem Marktplatz

17. August 2018
10:30 Uhr
Markt 1, 45721, Haltern am See
Bild: Aziz Mahmud 2015

Laut „Ärzte ohne Grenzen“ sind in den letzten 4 Jahren 16.140 Menschen auf der Flucht vor lebensunwerten Zuständen in ihren Heimatländern im Mittelmeer gestorben. Allein im letzten Monat waren es fast 700 Menschen. Die Blockade der Seenotrettung ist kein Beitrag zur Asylpolitik. 

Dazu möchten auch Mitglieder des Halterner Asylkreises nicht schweigen und rufen am 17. August zwischen 10.30 und 12.00 Uhr zu einem kreativen Protest auf dem Marktplatz in Haltern am See auf. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, dagegen zu protestieren, dass die Seenotrettung blockiert und so der Tod von Menschen wissentlich in Kauf genommen wird.

Es soll auf kreative Art und Weise zum Ausdruck gebracht werden, dass diese menschenrechtsverletzenden Entscheidungen nicht hingenommen werden können.

Der Erlös der Veranstaltung ist für die Seenotrettung von „Ärzte ohne Grenzen“ bestimmt.
Für weitere Info: petra@ulbrich-herrmann.de (Tel.: 0176/20082708)

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen