17. Unnaer Kneipennacht: 16 Kneipen, 2 Kirchen, 20 Bands

15. Februar 2020
20:00 Uhr
Unna, Unna
auf Karte anzeigen
Eine Melange aus brillanten französischen Chansons, amerikanischem Rock und 60er-Jahre Mods-Pop in der Stadtkirche: "Herrenwahl".
  • Eine Melange aus brillanten französischen Chansons, amerikanischem Rock und 60er-Jahre Mods-Pop in der Stadtkirche: "Herrenwahl".
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Ann-Christin Botzum

Am Samstag 15. Februar 2020, geht es ab 20 Uhr in der Unnaer City richtig rund: Die Unnaer Kneipennacht findet statt, zum siebzehnten Mal bereits. Frank Herzog, Andy Koch, Matthias Rau und Stefan Bottzeck, in Unna nicht nur als die »Väter« der Kneipennacht bestens bekannt, haben es geschafft, für die Kneipennacht 2020 wieder 20 Bands unter einen Hut zu bekommen. In 16 Kneipen, der evangelischen und katholischen Kirche treten die Bands auf. Ihr Repertoire ist so unterschiedlich wie die Kneipen in Unna, es dürfte also für jeden Musikfan das Passende dabei sein.

»Einmal zahlen, alles hören« heißt wie immer das Motto. Die Eintrittskarten kosten immer noch nur12 Euro (incl. VVK- & Ticket-Gebühr) im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse, wobei damit zu rechnen ist, dass es keine Abendkasse mehr gibt, da die bisherigen Kneipennächte bisher schon immer in Vorfeld ausverkauft waren. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie in allen teilnehmenden Kneipen.

Die Bands fangen an, wenn die Kneipe jeweils voll wird. Die einzelnen Sets sind unterschiedlich lang, so dass man hier keine genauen Zeiten angeben kann.
Im „Bistro Camillo“ wird gleich ein Highlight des Abends zu hören sein: „Super-Queen“ präsentieren akustische Leckereien von den Bands Queen und Supertramp.
Im „Sandro´s“ greifen „THIN CROW“ in die Saiten - Ergebnis: feinster Cover-Rock. Das Duo „Cesare & Friends“ sind Neulinge in Unna- und haben bei der Auswahl durch Herzblut überzeugt, das Duo dann live im neueröffneten Bistro „3 mal 6“.
„Cover Company“ als ein weiteres Highlight werden im „Kochto´s“ ihre einzigartige Show präsentieren. Hits am laufenden Band von der Band aus Unna- u-a. mit Bernd Kleps.

Im „Schalander“ trifft man gleich auf 2 Bands. „Crossroads“ eröffnen mit Blues und Soul der 60er/70er Jahre bevor die „Wild Years“ mit Rockklassikern aus den selben Jahrzehnten übernimmt.  In der „Brasserie“ wird die Besetzung Akustik Gitarre und Gesang oder kurz „Nightskake“ Ihre Lieblingslieder aus Folk und Chart Hits präsentieren. Im „Bierhaus“ steht mit „Celsey Klamath“ die in Unna bereits sehr bekannt Engländerin auf der winzigen Bühne. Songs der 70er + 80er mit Ausflüge in die Countrymusik sind die logische Folge.

Im „Zib Café“ erlebt der heimische Musikfreund ein Heimspiel von „Blue Thumb“, die mit Ihrter Mischung aus „Blues, Jazz, Latin“ perfekt ins Café passen. Im „Spatz und Wal“ gibt es akustisches Entertainment pur von „Ich und Du“. Hier darf man sich neben einer bunten musikalischen Mischung auf ein wetteifern um das Publikum freuen.  Auf Musiker aus Berlin darf man sich im „Ollen Kotten“ freuen. „Jakkle“: steht für „True Spaghetti-Swing from Italy“ und passen so wie die Faust aufs Auge zu Giuseppe Muratore.

„RockaholiX“ bedeutet ein schweißtreibender 70er Jahre Rock-Ära Tribute im „Extrablatt“. Im „Klüting´s“ präsentieren „Cheap Tequila“ – die Kultband aus Dortmund Bluesperlen von Clapton bis Johnny Winter.Das „Tortuga“ steht für ansprechende Gastronomie im Stile eines Live Pubs. „Rob Collins & Paddy Boy“ immer „on the road for Songs“ - wenn das nicht zusammen passt! Auch „Müsers Kabinett“ ist genau wie der charismatische Sänger „Gardenier“ nicht zum ersten Mal dabei.

In der „Heldenschmiede“ an der Hertinger Strasse ist das André Carswell Duo zusehen und vor allem mit einer 4 Oktaven umfassenden Stimme zu hören.In der „Neuen Schmiede“ spielen mit „Groove Jet“ alte Bekannte und die Garanten für volle Tanzflächen.

Besonders freuen sich die Organisatoren darüber, die beiden Unnaer Kirchen wieder für die Kneipennacht gewonnen zu haben. Hier kann sich der geneigte Besucher von dem Kneipentrubel erholen und bei einer „Melange aus brillanten französischen Chansons, amerikanischem Rock und 60er Jahre Mods-Pop“ in der Stadtkirche „Herrenwahl“ lauschen, oder mit „Rusty Strings“ und „Metanoia“ gleich 2 Bands in der kath. Kirche (hier bereits ab 19.30 Uhr) erleben.  Der Eintritt zu den Kirchen ist wieder kostenlos.

Autor:

Ann-Christin Botzum aus Stadtspiegel Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.