Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei
Weißes Pulver in Werne, Unna und Fröndenberg gefunden

Aktualisierung: Auch an die Polizeidieststelle  in Fröndenberg wurde am Dienstag ein Brief verschickt, in dem nach dem Öffnen des Umschlages am  Vormittag ein Tütchen mit einem weißen Pulver gefunden wurde.
Der Bereich um die Polizeidienststelle wurde abgesperrt und die Feuerwehr trifft derzeit die nötigen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr.
Durch eine Spezialeinheit der Feuerwehr Dortmund wird der Umschlag gesichert und in einem eigenen Labor zunächst untersucht werden.

Aktualisierung. Entwarnung am Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg: Bei dem weißen Pulver handelte es sich lediglich um Backpulver. Das haben die Einsatzkräfte der Analytischen Task Force aus Dortmund mithilfe ihres Probenlabors herausgefunden.

Fröndenberg. Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei im Kreis Unna. Es wurden an drei Stellen ein verdächtiges weißes Pulver gefunden. In Unna im Katharinen Hospital als auch in Werne im Stadthaus und auch im Justizvollzugskrankenhaus in Fröndenberg. Dort kam eine Mitarbeiterin mit der unbekannten Substanz in Berührung, als sie den Brief öffnete.
An allen drei Fundorten kam die Analyse-Task-Force (ATF) zum Einsatz, um welche Substanz es sich handelt ist weiterhin unbekannt, die Ergebnisse der Analysen wird noch erwartet.
Die Kreispolizeibehörde Unna hat zu allen drei Sachverhalten ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die Verfahren der zuständigen Staatsanwaltschaft übersandt. Auf den zu ermittelnden Verursacher werden durch den Einsatz erhebliche Kosten zukommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen