neues von den Eisenbahnfreunden Hönnetal
Versammlung der Eisenbahnfreunde Hönnetal

Jahreshauptversammlung der Eisenbahnfreunde Hönnetal in Binolen –

Die neuen Pesa-Link Züge laufen noch nicht „rund“

Balve. Zu ihrer Jahreshauptversammlung haben sich rund 40 Mitglieder der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. (EFH) am vergangenen Freitag im Güterschuppen des Bahnhofs Binolen getroffen. Die Versammlung wurde erstmals vom "neuen" 1.Vorsitzenden Markus Hüsken geleitet, der souverän die harmonische Versammlung leitete.
Die Ehrung der langjährigen Mitglieder übernahm der 2.Vorsitzende Guido Kaiser, da sich Markus Hüsken selbst unter den zu Ehrenden befand. Kaiser ehrte die anwesenden Mitglieder Christiane Jung (Hemer), Marie-Luise und Siegfried Röhl (Balve), Horst Hufnagel (Fröndenberg), Wolfgang Grunert (Menden), Stephan Zöllner (Bestwig) und Markus Hüsken (Hamm), die in diesem Jahr 25 Jahre dem Verein die Treue gehalten haben. Weiterhin sind in diesem Jahr Martina Cordes (Balve), Gudrun Rohe (Menden), Hans-Jürgen Grunert (Fröndenberg) und Werner Bräutigam (Bochum) ein Vierteljahrhundert im Förderverein der Hönnetalbahn. Alle Jubilare erhielten ein Präsent als kleines Dankeschön.
In diesem Jahr sind Guido Kaiser (2.Vorsitzender) und Hans-Peter Jung (Kassenwart) jeweils 25 Jahre im Amt, Gerhard Humme als Beisitzer 10 Jahre. „Das ist eine beeindruckende Kontinuität,“ so Hüsken und er bedankte sich für deren ehrenamtliches Engagement.
In seinem Rechenschaftsbericht verwies Markus Hüsken auf die wiederum zahlreichen Aktivitäten der EFH im vergangenen Jahr. Zwar war es das erste Jahr ohne die historischen Schienenbusse, die bekanntlich vom Förderverein Schienenbus Menden verkauft worden sind. Die intensive Wartung und die immer häufigeren Reparaturen an den historischen Fahrzeugen konnten bekanntlich nicht mehr gestemmt werden. Gleich zwei Mal waren aber die ehemals „eigenen“ Schienenbusse auf Besuch in Binolen.
Ein herausragendes Ereignis war das EFH-Streckenfest „30 Jahre Sauerland im Takt“ im Oktober. Anlass dafür, so Hüsken, war die Einführung des Stundentaktes auf den Bahnstrecken des Sauerlandes 1988. Der Zugverkehr auf der Hönnetalbahn wurde an diesem Tag von den neuen PESA-Link-Zügen und einem historischen Zug mit zwei Loks der Baureihen 212 und 218 gefahren. Zahlreiche Besucher fuhren mit den Zügen und besuchten auch das Bahnhofsfest in Binolen.
Im vergangenen Jahr feierte die rege EFH-Modellbahngruppe ihr dreißigjähriges Bestehen. Markus Hüsken betonte, wie wichtig die Aktivität der Gruppe auch für die äußere Wahrnehmung der Eisenbahnfreunde sei. Der Nachbau der Hönnetalbahn mit dem Fahrbetrieb darauf sei eines der wichtigsten Aushängeschilder der EFH.
Heiligabend 2018 fuhr der Weihnachtsmann zum 25.Mal in Folge mit der Hönnetalbahn und beschenkte die Kinder mit süßen Sachen. Von Anfang an dabei ist der Balver Rüdiger Lenk, der an sich nach 25 Jahren Schluss machen wollte. Nun habe Lenk aber avisiert, nochmal fünf Jahre weiter zu machen.
Der Hemeraner Hans-Peter Jung, Kassenverwalter des Vereins, gab den Kassenbericht ab. Er berichtete den Anwesenden, dass der Verein finanziell gut aufgestellt sei, obwohl in 2018 hohe Ausgaben zu verzeichnen waren. Die EFH investierten u.a. größere Beträge in die neue Modellbahnhütte und in die Restaurierung der Motordraisine „Schienenfloh“.
Die Mitgliederbilanz, die unter dem Strich ein Plus von 27 Mitgliedern aufweist, kommentierte Jung so: „Es jubiliert das Herz des Kassenverwalters.“ Aktuell verfüge der Verein über gut 460 Mitglieder. Die Kassenprüfer Marlies Haringhaus und Manfred Abel bescheinigten Hans-Peter Jung in ihrem Kassenprüfbericht eine korrekte Kassenführung. Daraufhin erteilte die Versammlung dem Vorstand ohne Gegenstimme Entlastung.

Zum neuen Kassenprüfer für den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Manfred Abel wurde das EFH-Ehrenmitglied Klaus Krekeler (Menden) gewählt.
Guido Kaiser informierte über das aktuelle heimische Bahngeschehen. So berichtete er, dass seit Ende Oktober die neuen PESA-Link Züge auf der Hönnetalbahn fahren. „Sie waren lange herbeigesehnt worden, aber bis heute laufen die Fahrzeuge nicht wirklich „rund“. Es kommt immer wieder zu technischen Problemen, die Verspätungen und Zugausfälle zufolge haben.“ Das Problem, das unregelmäßig Züge der Hönnetalbahn wegen fehlenden Triebfahrzeugführern oder Fahrdienstleitern ausfallen, wurde von Rüdiger Vollmer kritisiert.
Für dieses Frühjahr sei für die Bahnhöfe Balve und Neuenrade eine Bahnsteigsanierung mit Höherlegung geplant zum bequemeren Ein- und Ausstieg in die neuen Züge.
Markus Hüsken gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im Jahr 2019. Am 15.Februar und am 15.März gibt es Lichtbildvorträge zum Thema „Eisenbahn und Eisenbahner“ im Bereich des Bahnhofs Fröndenberg, insbesondere der Hönnetalbahn. Am 1.Juni fährt ein Dampfzug, gezogen von einer 01-Dampflok, nach Emden und weiter per Schiff nach Borkum. Für den September steht eine Zweitagesfahrt nach Bruchhausen-Vilsen zur ersten Museums-Eisenbahn Deutschlands auf dem Programm.
Manfred Abel informierte darüber, dass die Mehrtagesfahrt in der ersten Maihälfte Wernigerode zum Ziel hat. Götz Dehnert wird ihn dabei unterstützen.
Aktuell verkehrt der letzte Zug um 20.08 Uhr von Fröndenberg nach Neuenrade. „Viel zu früh,“ so Markus Hüsken. Die EFH wären diesbezüglich im Gespräch mit dem ZRL Unna um eine zusätzliche Verbindung um 21.08 Uhr zu bekommen.
Rüdiger Vollmer regte unter Verschiedenes die Gründung einer EFH-Fotogruppe an, um sich gegenseitig auszutauschen.
Der Verein Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. ist im Internet unter der Adresse www.efhoennetal.de zu erreichen.

Foto (Burkhard Wendel): Der 2.Vorsitzende Guido Kaiser (2. von links) ehrte die anwesenden Jubilare für ihre 25jährige EFH-Mitgliedschaft: Christiane Jung, Horst Hufnagel, Stephan Zöllner, Markus Hüsken (1.Vorsitzender), Siegfried und Marie-Luise Röhl und Wolfgang Grunert (v.l.n.r.).

Autor:

Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

54 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.