Benefizspiel am Sonntag in Hagen
Das Spiel von Eis und Feuer: Phoenix muss Samstag gegen die Eisbären in Bremerhaven ran

Am Samstag, den 16. Oktober, geht es für die Mannschaft von Headcoach Chris Harris zu den Eisbären Bremerhaven, ehe am Sonntag, den 17. Oktober, in der Krollmann Arena das Benefizspiel zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe gegen das Theater Hagen ansteht.
  • Am Samstag, den 16. Oktober, geht es für die Mannschaft von Headcoach Chris Harris zu den Eisbären Bremerhaven, ehe am Sonntag, den 17. Oktober, in der Krollmann Arena das Benefizspiel zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe gegen das Theater Hagen ansteht.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Patrick Jost

Erst die Arbeit, dann die gesellschaftliche Verpflichtung. So lässt sich der kommende „Doppelspieltag“ für Phoenix Hagen bezeichnen. Am Samstag, den 16. Oktober, geht es für die Mannschaft von Headcoach Chris Harris zu den Eisbären Bremerhaven, ehe am Sonntag, den 17. Oktober, in der Krollmann Arena das Benefizspiel zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe gegen das Theater Hagen ansteht. Der Tipoff im hohen Norden ist für 19 Uhr angesetzt. Die Partie wird wie immer auf Sportdeutschland.TV via Livestream übertragen.

Das von Radio Hagen präsentierte Benefizspiel beginnt um 17 Uhr - der Eintritt ist frei! Im Rahmen der Begegnung mit dem Theater Hagen ist ein buntes Programm geplant, während dessen Spenden für die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe im Sommer gesammelt werden.

Die Stimmen zum Spiel

Das sagt Chris Harris (HC Phoenix Hagen):
„Spiele in der Bremerhavener Stadthalle sind immer besonders. Der Club ist seit Jahren gut geführt und trägt sportlich die klare Handschrift von Michael Mai. Nachdem wir nun zweimal Lehrgeld haben zahlen müssen, braucht es ganz klar wieder einen Schritt nach vorn. Dazu braucht es von Beginn an volle Konzentration, um eventuelle Schwächephase besser als zuletzt auszugleichen. Ziel muss es sein, alle verfügbare Energie auf dem Feld zu lassen, so dass die Jungs das Benefizspiel am Sonntag gegen das Theater Hagen mit schweren Beinen und freiem Kopf auch wirklich genießen können.“
Sowohl Harris als auch Phoenix-Center Marcel Keßen treffen an der Küste auf ihren ehemaligen Arbeitgeber. Bremerhaven ist allerdings für die gesamte Mannschaft eine bekannte Adresse, da die Teams bereits in der Vorbereitung aufeinander trafen - mit klar besserem Ende für die Eisbären.
Mit einer Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen bekleidet Phoenix derzeit den zehnten Platz der ProA-Tabelle. Bremerhaven befindet sich aktuell auf Rang 13 (Bilanz: 1-3), zeigte beim 89:84-Erfolg in Jena zuletzt allerdings aufsteigende Tendenz.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen