Neff bleibt der Eintracht treu
VfL-Trainer verlängert seinen Vertrag vorzeitig : Vergangenes Auswärtsspiel wegen Coronafall abgesagt

Verlängert vorzeitig den Vertrag bei seinem ,"Heimatverein": Stefan Neff.
  • Verlängert vorzeitig den Vertrag bei seinem ,"Heimatverein": Stefan Neff.
  • Foto: VfL
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Der VfL Eintracht Hagen hat zu Beginn der Saison eine wichtige Personalie unter Dach und Fach bringen können: Trainer Stefan Neff bleibt den Hagenern zwei weitere Jahre treu und verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023. VfL-Geschäftsführer Joachim Muscheid gab die Vertragsverlängerung jetzt bekannt.

"Die Zeit hat uns gezeigt, mit welcher Leidenschaft, Hingabe und fachlichem Know-How Stefan seine Arbeit ausfüllt. Wir möchten den Weg fortführen, den wir gemeinsam bei der Eintracht eingeschlagen haben. Wir haben Ziele und sind überzeugt davon, dass Stefan der richtige Trainer und beim richtigen Club ist." Die Bilanz ist beeindruckend und spricht für sich: elf Pflichtspielsiege in zwölf absolvierten Spielen. Lediglich das aufgrund der Insolvenz der Rhein Vikings annullierte Auswärtsspiel ging verloren. Und trotz der langen Corona-Pause knüpft das Team von Neff an diese Serie an und konnte im ersten Saisonspiel die ersten zwei Punkte einfahren. "Ich freue mich riesig, dass es geklappt hat. Ich bin sehr stolz, Trainer dieses Vereins zu sein und gleichzeitig sehr dankbar, dass mir insbesondere in diesen ungewissen Zeiten das Vertrauen ausgesprochen wird", sagte Stefan Neff. "Beide Seiten möchten diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Die Eintracht ist ein tolles Projekt, das stetig wächst und hier trotz Corona mit viel Euphorie gearbeitet wird. Es gibt viele Aktionen im Umfeld, dazu eine tolle Mannschaft - es passt einfach."
Ähnlich optimal sieht Sportdirektor Michael Stock die Konstellation: "Für mich ist es nur konsequent, dass wir mit Stefan nach den bisherigen Leistungen verlängern. Er entwickelt die Mannschaft stetig weiter und die Ergebnisse sprechen dafür, dass Spieler und Trainer zusammen funktionieren. Er ist ein totaler Teamplayer, die Mannschaft ist diszipliniert und jeder weiß, was er zu tun hat. Dieses Ergebnis der Menschenführung ist mindestens genauso wichtig, wie die taktische Vorbereitung auf ein Spiel."
Stefan Neff wurde 1986 in Hagen geboren. Seine Karriere als aktiver Spieler endete in der A-Jugend seines Heimatvereins VfL Eintracht Hagen nach einer schweren Verletzung. Bereits zuvor startete er seine Trainerkarriere, die dann richtig Fahrt aufnahm. Nach Jugendstationen bei der Eintracht (unter anderem Westdeutscher Meister mit der C-Jugend) und in der Handballakademie des VfL Gummersbach übernahm er mit dem TuS Volmetal seine erste Seniorenmannschaft und führte sie von der Verbandsliga in die 3. Liga. Anschließend wechselte er zu den SGSH Dragons, wo er ebenfalls drei erfolgreiche Jahre in der 3. Liga verzeichnen konnte. Seit November 2019 leitet Neff nun die Geschicke des VfL Eintracht Hagen.

VfL-Auswärtsspiel abgesagt

Am vergangenen Wochenende wollte die Eintracht eigentlich ihr Auswärtsspiel beim Aufsteiger ESG Gensungen/Freisberg absolvieren, doch die Corona-Pandemie machte einen Strich durch die Rechnung. Bereits im 200 Kilometer entfernten Gensungen angekommen und für das Spiel vorbereitend, erhielt die Mannschaft einen Anruf, dass im Kontaktkreis eines Spielers jemand positiv auf Covid-19 getestet worden ist. Nach Rücksprache mit dem DHB sprachen sich der Gastgeber aus berechtigten Gründen gegen den Anwurf aus und die Eintracht schloss sich dieser Entscheidung an. Die Eintracht-Spieler werden sich nun in eigene Quarantäne begeben bis die Testergebnisse der Corona-Tests vorliegen.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen