Joseph-König-Gymnasium blickt auf 175jährige Geschichte zurück
Große Feier der Schulgemeinde in der Seestadthalle

Im Mittelpunkt des Schullebens am Joseph-König-Gymnasium stehen die Schülerinnen und Schüler, die hier sinnbildlich die Buchstaben JKG formen.
4Bilder
  • Im Mittelpunkt des Schullebens am Joseph-König-Gymnasium stehen die Schülerinnen und Schüler, die hier sinnbildlich die Buchstaben JKG formen.
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Haltern. Auf einer neu geschaffenen Facebook-Seite wirbt das Joseph-König-Gymnasium für das Schuljubiläum im Mai. Vom 13. – 19. Mai feiert das Joseph-König-Gymnasium sein 175jähriges Bestehen. Der Weg begann im Jahr 1844 mit der „Höheren Schule“ und führte bis zum heutigen Tag zum „Joseph-König-Gymnasium“ als Europaschule.

Als einen besonderen Programmpunkt sieht Schulleiter Ulrich Wessel eine große Abendveranstaltung (18.5.) in der Seestadthalle an. Ab 19.30 Uhr sind ehemalige Schülerinnen und Schüler sowie Eltern jetziger und früherer Schülerinnen und Schüler eingeladen, mit Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Aber auch Gäste, die sich dem Joseph-König-Gymnasium verbunden fühlen, sind herzlich willkommen. Nach einem kurzen Programm mit Aufführungen und Darbietungen jetziger und ehemaliger Mitglieder der Schulgemeinde (Comedy, Lehrerband, Theater, Musik, ...) spielt die Band „Die Rudolfs. Live Musik. Handgemacht.“ Hier besteht nicht nur die Möglichkeit, zu Live-Musik zu tanzen, sondern auch in zahlreichen Gesprächen Erinnerungen auszutauschen. Karten zum Preis von 10 Euro können im Vorverkauf bei Bürobedarf Cleve, in der Buchhandlung Kortenkamp sowie im Sekretariat der Schule erworben werden.

In der Seestadthalle wird gefeiert

 Weitere Höhepunkte der Festwoche sind zum einen ein Festakt am Samstag, dem 18. Mai, ab 11.00 Uhr in der Aula der Schule, zu dem alle Interessierten herzlich willkommen sind. Zum anderen gibt es am Freitag, dem 17. Mai 2019, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Schule ein „Europafest“. Grundgedanke bei der Planung war die Idee, alle Austauschschulen, nämlich Schulen aus Frankreich, Polen, Spanien und den Niederlanden zeitgleich einzuladen, um eine Woche lang ein gemeinsames Programm zu verbringen. Alle Klassen und Kurse, auch die Gäste der Austauschschulen, haben ein buntes Programm vorbereitet, das die Vielfalt, aber auch die Einheit Europas zeigen soll. Die Besucher des Schulfestes erhalten beim Betreten der Schule ein detailliertes Programm, welches ihnen die Möglichkeit eröffnet, zwischen den vielen Programmpunkten eine Auswahl zu treffen.
Beim Besuch des Europafestes, des Festaktes sowie der Feier in der Stadthalle besteht zudem die Möglichkeit, eine Jubiläumsfestschrift, die u.a. den Werdegang der Schule nachzeichnet, zum Preis von 6 € zu erwerben.
Alle Mitglieder der Schulgemeinde freuen sich darauf, mit allen Gästen der Europawoche in schwierigen politischen Zeiten ein klares Bekenntnis zur Einheit Europas zu setzen. Die Verantwortlichen freuen sich über regen Besuch der verschiedenen Angebote, vor allem aber auch darauf, am Samstagabend zum Abschluss der Woche mit allen Gästen in zahlreichen Gesprächen auf die Zukunft der Schule anzustoßen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen