Heimatfest geht vom 2. bis zum 4. September

Wann? 02.09.2011 bis 04.09.2011

Wo? Innenstadt, Rekumerstraße, 45721 Haltern am See DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Haltern am See: Innenstadt | Überraschend früh findet in diesem Jahr das Heimatfest statt: Vom 2. bis 4. September gibt es wieder die Gelegenheit, Bekannte zu treffen, stundenlang zu klönen und Live-Musik zu hören. Natürlich kommen auch alle auf ihre Kosten, die Hunger oder Durst verspüren.
Wenn nachmittags in der Rekumer Straße und abends an den Fahrgeschäften auf dem Kärntner Platz fast kein Durchkommen ist, dann ist in Haltern Heimatfest. Leute, die sich lange Zeit nicht mehr gesehen haben, trinken zusammen ein Bierchen und klönen miteinander. Das Heimatfest wird auch bei seiner 32. Auflage bei der Halterner Bevölkerung und auswärtigen Gästen nichts von seinem Reiz verloren haben. Die Feierstimmung wird hoffentlich drei Tage lang durch gutes Wetter gesteigert.
Das Heimatfest eröffnet am Freitag, 2. September, die stellvertretende Bürgermeisterin Helga Ferling um 19 Uhr. Auf dem Marktplatz tritt wenig später, 19.30 Uhr, die Band „Seven Cent“ auf, von der es heißt, dass sie die beste Rock-Pop-Cover-Band aus NRW sei. Parallel fetzen im Galen-Park die Oldie-Band „Movin’ On“ aus Waltrop und auf der Horst-Jablonski-Bühne im Wendehammer der Muttergottesstiege Bands des Rockbüros Haltern. Musik für jeden ist also garantiert.
Gestartet wird der Samstag, 3. September, mit Live-Musik auf der Bühne am Marktplatz: von 14 bis 19 Uhr garantiert das „Moodish Quartett“ anspruchsvolle Live-Akustik-Musik mit „radiobekannten“ Liedern. Von 19 bis 23 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit „Limited Edition“, einer Band, die schon mal mit ihrer Rock- und Pop-Revue das Heimatfest-Publikum begeisterte. Ein Programm für Kinder gibt es ab 15 Uhr mit „Rumpeline“ im Galen-Park. Folkloristisch wird es um 16 und um 18 Uhr. Die brasilianische Tanzgruppe „Tanz, Kunst und Leben“ aus Crato/Brasilien wird jeweils 45 Minuten auf der Bühne im Galen-Park tanzen. Die Gruppe kommt u. a. auf Einladung des Halterner Vereins „Ajuda“ direkt vom Weltjugendtag in Madrid nach Haltern. Die Tanzgruppe ist kein Ensemble im herkömmlichen Sinn. Die Jugendlichen sind Teil eines Sozialprojektes, das brasilianischen Straßenkindern eine Lebensperspektive bietet. Eine Zukunft abseits der Straßen, eine Art Lebenshilfe für Kinder, deren Schicksal eigentlich schon besiegelt schien. Ab 19 Uhr erklingt die Cover-Band „Rewind“. Und natürlich können sich ab 19 Uhr Freunde der Rockmusik auf Bands des Rockbüros auf der Horst-Jablonski-Bühne freuen.
Ein Party-DJ und Live-Bands gestalten am Sonntag, 4. September, ab 12 Uhr, das Musikprogramm auf dem Marktplatz. Im Galen-Park startet ab 15 Uhr das Pogramm für Kinder, abends, ab 17.30 Uhr, lädt „Straight On“ zur musikalischen Zeitreise ein. Traditionell spielt Sonntagnachmittag, 13 bis 17 Uhr, „Skunk Train“ in der Innenstadt – in diesem Jahr auf der Bühne in der Mühlenstraße. Last but least: Ab 19 Uhr fetzen die Rockbands im Wendhammer der Muttergottesstiege.
Polizei und Jugendamt der Stadt Haltern werden Rucksäcke streng kontrollieren, um sicher zu stellen, dass Minderjährige keine hochprozentigen Getränke zum heimatfest bringen.
Die Geschäfte in der Innenstadt sind am Samstag bis 18 Uhr, am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. (ist)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.