Ein Herz für den Nachwuchs

1911, als die Stadt Herdecke knapp 5.500 Einwohner zählte, gründete eine kleine Gruppe fußballbegeisterter Sportler den „Herdecker Sportverein“, kurz HSV. Knapp 100 Jahre später ist die Stadt um über 20.000 Einwohner gewachsen und der HSV, der sich inzwischen TSG Fußball Herdecke nennt, nicht mehr aus dem Sportleben der Ruhrstadt wegzudenken.

Heutzutage ist Fußball der Lieblingssport der Deutschen, doch zu Zeiten der Vereinsgründung der TSG sah das noch ganz anders aus. Im Jahre 1909 beantragte der Fußballclub „Deutscher Adler“ die noch sehr junge Sportart - aus dem „rohen“ England eingeführt und vor allem bei der Arbeiterschaft beliebt - am Bleichstein ausüben zu dürfen. Dies wurde jedoch, wie auch beim „Ruhrtaler Rasenportverein“ ein Jahr später vom Magistrat der Stadt mit dem Hinweis abgelehnt, dass der Bleichstein für die fraglichen Spiele nicht geeignet sei und die Vereine für diesen Sport einen Platz zu erwerben hätten. Den „primitiven“ Fußballsport wollte man nicht dulden. Aber Fußball wurde schnell populärer und so stand dem „Kicken“ am Bleichstein bald nichts mehr im Wege.
Wie groß der Stellenwert des Fußballs in Herdecke inzwischen ist, zeigt wohl auch die Investition der Stadt in den Kunstrasenplatz, am Bleichstein, der im Sommer letzten Jahres offiziell eröffnet wurde.
Die rot-weißen Farben der TSG vertreten in der aktuellen Saison 21 Mannschaften, davon allein 14 Mannschaften im Jugendbereich. Und ein reiner Männersport ist Fußball bei der TSG auch nicht mehr, drei Mädchenmannschaften kicken am Bleichstein. „Die Jugend ist uns wichtig und liegt uns am Herzen“, erklärt Geschäftsführer Peter Henes.
In der Jugend liegt die Zukunft des Vereins, eine banale, wenn auch wichtige Erkenntnis: „Die Anbindung der Jugend an die Senioren ist uns wichtig“, erklärt Henes. „Alleine in unserer 1. Mannschaft stehen 16 Spieler mit Herdecker Wurzeln. Es ist ja wichtig für junge Spieler, zu sehen, dass sie eine Zukunft im eigenen Verein haben“, so Henes. Da nicht jeder talentierte A-Jugendliche gleich in die 1. Mannschaft aufrücken kann, hat der Verein ein U 23-Team aufgebaut, das als eine Art „Unterbau“ der 1. Mannschaft fungiert.
Diese 1. Mannschaft spielt derzeit in der Bezirksliga. Dort will man sich langfristig mit Spielern aus dem eigenen Nachwuchs etablieren, so Henes. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten rund um das 100-jährige Vereinsjubiläum im nächsten Jahr. Neben einer „Sportwerbewoche“ mit Freundschaftsspielen und einem Jugendturnier bemüht man sich um ein hochkarätiges Jubiläumsspiel. „Wir hoffen, dass wir eine Profimannschaft an den Bleichstein locken können.“ Terminiert ist bereits der Festakt am 14. Mai mit viel Musik, Tanz und Showeinlagen im Ruhrfestsaal. Dann wird groß gefeiert - mal ganz ohne Fußball...
Foto: TSG Herdecke

Autor:

Jens Holsteg aus Herdecke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.