Chor „Musik Inklusive“ hat viel vor und startet mit den neuen Proben
„Ein Teil von etwas zu sein ist wichtig!“

Der Chor "Musik Inklusive" ist eine große Gemeinschaft. Alle Mitglieder singen leidenschaftlich gern.
2Bilder
  • Der Chor "Musik Inklusive" ist eine große Gemeinschaft. Alle Mitglieder singen leidenschaftlich gern.
  • Foto: St. Josef Familienzentrum
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Liebe geht durch den Magen - Musik mitten ins Herz. Der 2012 ins Leben gerufene Chor „Musik Inklusive“ besteht aus Menschen mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 10 und 70 Jahren, die mit viel Freude und Elan singen.
Englische Evergreens, ältere Lieder und auch moderne Songs gehören zum umfangreichen Repertoire von „Musik Inklusive“. „Der Spaß, die Gemeinschaft und das Miteinander stehen bei uns im Vordergrund. Uns alle vereint die Leidenschaft zum Singen. Es ist so schön zu sehen, welche Emotionen bei den Proben und Auftritten hochkommen“, schwärmt Susanne Hausmann, Koordinatorin und Gründerin des Chores. Ein Drittel der Mitglieder sind Menschen mit einer Behinderung. „Einige von ihnen können nicht lesen und singen die vielen Texte alle aus dem Gedächtnis. Andere haben sich die Melodie eingeprägt und summen diese mit. Einfach bewundernswert“, so Susanne Hausmann.
47 Mitglieder aus Kamp-Lintfort und Umgebung zählen derzeit zur Chorgemeinschaft. Geprobt wird ab sofort wieder jeden Dienstag zwischen 18 und 19.15 Uhr. Im ersten Halbjahr gibt es stets zehn Probetermine mit einem krönenden Abschluss, einem oder zwei Auftritten vor großem Publikum. Dieses Mal wird es am Sonntag, 26. April, die Landesgartenschau sein, wenn die sangesfreudigen Mitglieder auf der Hauptbühne stehen und schon eine Woche später auf der Bühne am EK3 beim großen Frühjahrsstadtfest. Im zweiten Halbjahr finden auch zehn Termine statt, die mit einem größeren Auftritt enden, traditionell zur Eröffnung des Barbaramarktes am 1. Adventswochenende in der Altsiedlung. Musikalisch in besten Händen ist der Chor bei Monique Bleeck und ihrem Mann Günter Sanders. Die beiden bilden das Rock-Pop Cover Duo „Heat Wave Lite“ und leiten „Musik Inklusive“ mit viel Herzblut und Know-How. „Es gibt Lieder, die wir immer wieder gerne singen, sind aber auch aufgeschlossen für neue Songs. Die Mitglieder können ihre Ideen miteinbringen. Ich bin so stolz auf die Sänger und die Chorleiter“, berichtet Susanne Hausmann.

"Hier entsteht ein Netzwerk"

Das Schöne sei auch, dass einige der Mitglieder bestimmte Funktionen übernehmen, was die Organisation der Chroarbeit angeht. So sind Gordon und seine Mutter Gabi zum Beispiel dafür zuständig, dass die Notenständer bei jedem Auftritt vollzählig sind und auf ihrer Position stehen. Melanie übernimmt die ganze Korrespondenz und leitet wichtige Informationen von Susanne Hausmann per Mail oder Handy an die Mitglieder weiter. Hier entstehe, laut der Koordinatorin, ein Netzwerk. Eine Verbindung, damit alles reibungslos abläuft. Die überlassene Selbstverantwortung und die Selbstständigkeit der Mitglieder würden dabei eine große Rolle spielen. „Wir sind immer da um zu helfen, lassen aber die Mitglieder im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbstständig agieren. Die Gruppe kennt sich so gut, dass vieles untereinander geregelt wird“, so Hausmann.
Ein Lieblingslied haben die Mitglieder auch: „Wunder“ von Andreas Bourani. „Das Lied ist eine Herzenssache für uns. Jeder ist ein Wunder, egal ob mit oder ohne Handicap. Ein Teil von etwas zu sein ist wichtig!“
Am 26. April beginnt das Konzert auf dem Laga-Gelände um 11 Uhr auf der Hauptbühne, am 2. Mai wird der Chor beim Stadtfest zu hören sein. Weitere Informationen gibt es auf Facebook unter „Musik Inklusive“.

Der Chor "Musik Inklusive" ist eine große Gemeinschaft. Alle Mitglieder singen leidenschaftlich gern.
Mehrere Auftritte im Jahr gehören zum Programm des Chores. Traditionell eröffnen die Mitglieder immer mit ihrem Auftritt den Barbaramarkt in der Altsiedlung.
Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen