Stark ersatzgeschwächte u16.2 lässt sich auch von Lintfort nicht aufhalten

Wo: Ernst-Reuter-TH, Mittelstraße, 47475 Kamp-Lintfort auf Karte anzeigen

Die Voraussetzungen beim Auswärtsspiel der männlichen u16.2 der BG Duisburg-West im Lokalderby gegen die Zweitvertretung der BG Lintfort waren denkbar ungünstig. Lediglich sechs Jugendliche konnten die Reise in die Nachbarstadt antreten, darunter mit Jermaine Schmitt ein Neuling, der sein zweites Spiel bestreiten sollte. Die Frage war, wie die Duisburger insbesondere das Fehlen ihres drittbesten Scorers Gregory Tsuwi verkraften würden.

Nach einer kurzen zweiminütigen Abtastphase erkannten die BGler schnell, dass die Gastgeber zwar einen größeren Kader hatten, ihnen aber spielerisch nicht annähernd gewachsen waren. Die beiden Aufbauspieler Sefa Cakmak und Tugkan Ulukan zogen nach Belieben an ihren jeweiligen Gegenspielern vorbei und steckten, wenn sie keine eigene Wurfmöglichkeit bekamen, den Ball auf Center Drilon Maxhuni durch, der allein im ersten Viertel 16 seiner insgesamt 34 Punkte zur deutlichen 7:26 Viertelführung erzielte.

Und obwohl die Westler ja nur einen Auswechselspieler auf der Bank hatten, ließen sie im zweiten Viertel in ihren Bestrebungen nicht nach. Hinten wurde aggressiv verteidigt, so dass die Lintforter kaum zu einfachen Punkten kommen konnten. Kamen die Gastgeber zu einem Wurf, sicherte sich Center Dennis Meling einen Rebound nach dem anderen und leitete dann mit einem guten Pass den nächsten Fast Break der Duisburger ein. Herausragend dabei auch das Team Play der Gäste, bei denen in diesem Durchgang fünf der sechs Spieler punkten konnten. Mit einer 11:48 Führung ging es so in die Halbzeit; die Frage nach dem Sieger war erkennbar geklärt; einzig die Frage blieb, wie lange die Kräfte der BGler reichen würden.

Coach Andreas Rimpler nutze die deutliche Führung, um gerade den beiden Bankspielern Ben Hendricks und Jermaine Schmitt möglichst viel Spielpraxis zu geben. Dies und aufkommende Nachlässigkeiten führten dazu, dass die erste Hälfte des dritten Viertels ausgeglichen verlief. Ein 6:0 Lauf der Lintforter zum zwischenzeitlichen 20:54 und eine sofort genommene Auszeit von Coach Rimpler veranlassten die Westler, wieder die Konzentration und die Intensität hochzuschrauben. Die Führung wurde bis zum Viertelende auf 24:68 ausgebaut und so die möglicherweise leicht aufkommenden Hoffnungsträume der Gastgeber endgültig beendet.

Im Schlussviertel gaben die BGler noch einmal richtig Vollgas. Insbesondere die Spieler Ulukan und Maxhuni punkteten nach Belieben gegen hoffnungslos überforderte Lintforter. Auch wenn das Ziel eines dreistelligen Siege nicht mehr erreicht wurde. Am Ende stand dennoch ein auch in der Höhe verdienter 29:96 Auswärtserfolg.

Coach Andreas Rimpler war nach dem Spiel erneut mächtig stolz auf seine Jungs: „Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, welche Entwicklung die Spieler in den vergangenen Monaten genommen haben. Vor einem halben Jahr noch die Prügelknaben der Liga, und nun eine technisch und spielerisch hervorragende Leistung. Wobei besonders gerade bei den beiden Aufbauspielern Cakmak und Ulukan das gute Auge für die Mitspieler herauszuheben ist. Bezeichnend auch für den Teamgeist, wenn die Spieler versuchen, den Neuling Schmitt zu einem persönlichen Erfolg zu verhelfen und so auf eigene Punkte verzichten.“

Es spielten:
Drilon Maxhuni (34 Punkte), Tugkan Ulukan (26), Sefa Cakmak (14), Dennis Meling (10), Den

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen