HSV Langenfeld: U15 Juniorinnen im ersten Heimspiel souverän

Die Heimspielpremiere der Hucklenbrucher C Juniorinnen verlief erfolgreich. Der SC Velbert, eine bis dahin unbekannte Größe, wurde auch in dieser Höhe verdient mit 5:0 besiegt.
Das Spiel gegen den Kreisrivalen gestalteten die Mädchen von der Burgstrasse insbesondere in Durchgang 1 überlegen. Der HSV besaß mehr Spielanteile und konnte diese auch in Torchancen umwandeln. Die Spielerinnen aus Velbert konnten ihrerseits insbesondere durch einen hohen aber nicht unfairen Einsatz überzeugen, besassen aber trotz einiger technisch guten Akteurinnen nicht die fußballerischen Mittel, die Gastgeber auszuspielen. Noelle Mager (2), Meike Körschkes und Michelle Charbon brachten den HSV bis zum Pausenpfiff schon mit 4 Toren in Führung. In der zweiten Spielhälfte gab es ausgelöst durch die vielen Wechsel – jede Akteuerin sollte ihre Einsatzzeit erhalten – einen kleinen Bruch im Spiel des HSV. Die Gäste agierten jetzt offensiver, fanden aber in der Hucklenbrucher Defensive ihre Meister. Der HSV war durch schnell angelegte Konter aber auch in dieser Halbzeit stets torgefährlich und hätte noch öfter einnetzen können. Lediglich Noelle Mager blieb aber fast mit dem Schlusspfiff ein weiterer Treffer vergönnt.
Insgesamt eine gute Leistung, zu der auch die Mädchen beitrugen, die sonst eher in der 2ten Reihe stehen.
Es spielten. K. Weber, L. Bartsch, L. Wiese, R. Jordan, A. Tripp, L. Glass, C. Labonde, M. Charbon, M. Körschkes, M. Lier, L. Labonde, E. Fricke, N. Mager, A. Loll, F. Franck

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen