Laura Schnee glänzt in einem hervorragenden Team als Doppeltorschützin
JSG Langenfeld: U15 Juniorinnen holen wichtigen drei Zähler gegen den Hastener TV

Revanche gelungen! Durch ein 2:0 (1:0) gegen den Hastener TV gelingt den Mädchen nicht nur die Revanche für die Hinspielniederlage, sie distanzieren auch einen Mitbewerber um den Gruppensieg.
Am Samstag hatten die JSG Mädchen zum letzten Heimspiel der Saison 18/19 den starken Hastener TV auf dem Gravenberg zu Gast. Das Hinspiel hatten sie mit 4:5 verloren und auch im weiteren Saisonverlauf stellten sich die Remscheiderinnen als Mitfavorit auf den Gruppensieg heraus. Gerade deshalb hatten sich die Mädchen der Spielgemeinschaft viel vorgenommen und ließen ihren Wünschen auch Taten folgen. Trotz eines Minikaders von 8 Mädchen waren alle Akteurinnen vom Anpfiff weg hellwach, hochmotiviert und extrem einsatzfreudig. Vor der einmal mehr umsichtigen Torfrau Jona Hoff bildeten Anika Kuhnt, Janina Parin und Marlene Schönenberg eine sehr sichere Abwehrreihe, die die starke „9“ und „10“ der Gäste meist sehr gut unter Kontrolle hatte. Die Offensivkräfte Laura Schnee, Viktoria Raeth, Nona Jacob und Lina Schmitt erarbeiteten sich immer wieder gute Offensivmöglichkeiten, unterstützten aber auch – wenn nötig – ihre Defensive. Laura Schnee war es nach einer Viertelstunde vorbehalten, das 1:0 zu markieren. Sie setzte einem von ihr selbst abgegebenen Torschuß nach und konnte den von der Torfrau der Gäste abgewehrten Ball im Nachschuß einnetzen. In der Folgezeit hatten auch Nona Jacob und Viktoria Raeth große Chancen, das wichtige zweite Tor wollte aber noch nicht fallen. In Durchgang 2 erhöhte dann der Gast seinen Widerstand und Offensivaktionen der JSG fielen etwas seltener aus. Auf der anderen Seite bildete aber die Abwehr weiterhin eine heute kaum zu überwindende Mauer für den HTV. Es dauerte aber eine Stunde, bis erneut Laura Schnee mit dem 2:0 den „Sack zumachte“. Wenig später scheiterte sie sogar noch einmal an der Querlatte. Das gesamte Team bot heute, zum genau richtigen Zeitpunkt, eine Topleistung und keine Spielerin fiel leistungsmäßig ab. Am kommenden Wochenende könnte die JSG dann beim SV Hackenberg „die Kirsche auf die Torte“ setzen und den Gruppensieg klarmachen. Sollte Hasten am morgigen Sonntag seine Partie gegen Neuss-Weissenberg gewinnen, dürfte die JSG sogar schon früher jubeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen