"Marley´s Ghost" bringt Jamaika-Feeling unter Mendens Palmen
Der Geist lebt - Stimmung im Herzen der Stadt

Bei der Songzugabe kamen auch Kinder auf die Bühne.
12Bilder
  • Bei der Songzugabe kamen auch Kinder auf die Bühne.
  • Foto: K. Rath-Afting
  • hochgeladen von Karolin Rath-Afting

Menden. Das war etwas für die Ohren und die Füße: die Tribute Band Marley´s Ghost legte eine begeisternde Jam-Session auf der Bühne vor dem Vincenz-Turm hin. Wo viele Bands zu kämpfen haben, um den Platz direkt vor der Bühne zu füllen, hatte man gestern bereits nach den ersten Takten Mühe dort eine gute Fotoposition zu ergattern. Bei Hits wie Get up-Stand up oder Buffalo Soldier von Altmeister Bob Marley blieben die Besucher nicht zwischen den Stehtischen und Bänken stehen sondern nutzten den Platz zum Tanzen. Frontman Sebastian Sturm machte es dem Publikum aber auch optisch leicht, sich in die Aera der 70er und 80er Jahre zu versetzen. Mit Rasta-Zöpfen wirbelte er über die Bühne und stellte erneut unter Beweis, dass er nicht umsonst die "deutsche Stimme Bob Marleys" genannt wird. Bei sommerlichen Temperaturen, einem Cocktail in der Hand und unter den Rathauspalmen fühlte man sich nach Jamaika versetzt. Als die Zeit des Abschieds nahte, wollte das Mendener Publikum die Band noch nicht ziehen lassen. Den "Zugabe"-Rufen kam die Band mit Could you be loved nach. Kinder tanzten auf der Bühne mit und die Besucher rissen die Arme in die Höhe und klatschten und tanzten begeistert mit. Der Mendener Sommer, eine Veranstaltung des Kulturbüros Menden, war wieder einmal ein Publikumsmagnet. Am 26. Juli geht es zeitlich noch einmal in die 70er Jahre: dann kommen mit der "Golden Glitter Band" Fans der großen deutschen Schlager auf ihre Kosten.

Autor:

Karolin Rath-Afting aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.