Ganz Menden in der Hosentasche...
"App mal, was gibts Neues in der Stadt?"

Menden hat eine neue Fußgängerzone - und noch einiges mehr zu bieten. Eine interaktive App soll jedoch nicht nur die Fragen "Wer, Was, Wann und Wo" abdecken.
  • Menden hat eine neue Fußgängerzone - und noch einiges mehr zu bieten. Eine interaktive App soll jedoch nicht nur die Fragen "Wer, Was, Wann und Wo" abdecken.
  • Foto: Karolin Rath-Afting
  • hochgeladen von Karolin Rath-Afting

Demografischer Wandel, verändertes Einkaufsverhalten und nicht zuletzt auch die Corona-Krise setzen vielen Innenstädten arg zu. In Menden soll zukünftig eine APP dafür sorgen, dass viele Fragen rund um das Einkaufserlebnis Innenstadt (und umliegender Ortsteile) schnell geklärt werden können und die City somit attraktiver wird.

In der neu gestalteten Fußgängerzone von Menden lässt es sich vortrefflich flanieren: Ruhebänke, einzelne Spielgeräte für die Kleinsten, Schatten spendende Bäume... es könnte so schön sein - doch viele Leerstände trüben die Einkaufsfreude. Damit diese aber wieder geweckt wird und den Mendener Einzelhandel unterstützt, haben sich nun die Stadtwerke Menden, das Stadtmarketing Menden, die Stadtverwaltung und die Werbegemeinschaft Menden e.V. zusammen gesetzt um eine Menden-APP zu entwickeln - Eine APP für Menden, die alles beinhaltet, was digitalisiert werden kann aus allen Bereichen. "Wir haben in der Corona-Zeit gemerkt, dass die gesamte kommunale Familie zusammenkommen muss, um das bestmögliche Ergebnis für die Nutzer zu finden. So haben wir mit unserer APP-Expertise alle zusammengebracht. Stadtwerke, Stadt, Stadtmarketing und Werbegemeinschaft", sagt Xenia Kehnen von den Stadtwerke Menden. In den sozialen Medien werden häufig Fragen gestellt, wer offen hat oder wo man was in der Stadt findet. Doch nicht jeder ist zum Beispiel auf Facebook. Aber fast alle haben ein Handy. Smartphones und Apps sind bei einem Stadtbummel ständige Begleiter und nehmen Einfluss auf das Informations- und Kaufverhalten der Stadtbesucher. In anderen Städten sind zum Beispiel Parkplatz-APP bereits online und erleichtern punktuell einen City-Besuch. Die geplante Menden-App ist derzeit noch in der Entwicklung, Betreiber sind die Stadtwerke Menden. Ohne die Mithilfe der Mendener Bürger geht es aber nicht ganz. Und: Je mehr mitmachen, desto ansprechender bzw. hilfreicher wird die APP. Dabei soll es nicht nur um Shopping-Events gehen, auch Veranstaltungen spielen eine Rolle, der "direkte Draht" zum Rathaus und den Stadtwerken ebenso.

Mendener sollen in den Entstehungsprozess mit eingebunden werden

Jeder kann vorab mitteilen, welche Infos er über seine Stadt (Menden) immer in der Tasche griffbereit dabei haben möchte. Was gäbe es Wichtiges, Aktuelles, Hilfreiches und Nützliches rund um die Stadt abzurufen? Welche Funktionen sollte die APP mitbringen? Wer Ideen und Tipps hat kann sie per email an dialog@stadtwerke-Menden.de senden. Viele Vorschläge sind online bereits eingegangen und der Vorschlag, eine APP zu entwickeln, ist auch im sozialen Netz positiv aufgenommen worden. Einige möchten eine Art Veranstaltungskalender mit dabei haben, andere erhoffen sich in der APP auch Auskünfte über Angebote aller Mendener Sportvereine oder auch die Angabe der Öffnungszeiten der einzelnen Händler oder der Gastronomiebetriebe. Dabei soll das kleine Programm auch interaktiv sein wie zum Beispiel durch das Einlösen von Gutscheinen beim Mendener Gewerbe. Somit hängt der Erfolg der APP auch von der Aktivität der Mendener Bürger ab: Je mehr sich einbringen - desto attraktiver wird die APP - desto interessanter und bekannter wird die Stadt und desto gestärkter wird nicht nur der Handel.

Autor:

Karolin Rath-Afting aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen