"Geburtstagskämpfe" in Schwitten - Deutscher Meister Abass Baraou kommt
Boxen in Menden feiert den "90."

Die Gastgeber freuen sich auf spannende Begegnungen. Fotos: Privat
2Bilder
  • Die Gastgeber freuen sich auf spannende Begegnungen. Fotos: Privat
  • hochgeladen von Hans-Jürgen Köhler

Menden. Die Boxabteilung des SV Menden wird 90 Jahre alt. Das wird mit einem großen Boxevent am 17. November in der Schwitter Mehrzweckhalle gebührend gefeiert.

90 Jahre ist es her, als erstmalig die Gründung des Vereins BS Menden 1928, in der Mendener Zeitung, erwähnt wurde. Da kann sich natürlich niemand mehr daran erinnern, weil kein Zeitzeuge mehr lebt. Und es existieren so gut wie keine Dokumente aus den 30er und 40er Jahren.
Es waren die Sportkameraden Paul Gries und Johann Schnell, die sich bei der Vereinsgründung 1928 besondere Verdienste erworben haben. Hervorragende Kämpfer aus dieser Zeit waren Josef Rudeck, Paul Leipold. Hubert Vennemann, Franz Pogel und Karl Hempelmann.
Boxsport hat in Menden und Umgebung also eine lange Tradition, trotz allem Auf und Ab. Die Veranstaltungen in der Schwittener Mehrzweckhalle sind seit Jahren gut besucht. "Die Veranstaltungen zusammenzustellen, ohne Sponsor, macht jedes Box-Event zu einem finanziellen Abenteuer", so das Orga-Team zur Presse. "Umso mehr gilt der Dank an das Mendener Publikum, das es uns möglich macht, die Veranstaltung zu stemmen, mit dem Eintrittsgeld, mit dem Verzehr."
Es wird allerdings immer schwieriger, heimische Sportler zum Faustkampf zu bewegen. Boxen ist ein Mental- und Quälsport. Ist der Kämpfer nicht optimal trainiert, endet es meist sehr schmerzhaft.
Doch die Boxabteilung des SV Menden ist gut aufgestellt: Gute Trainer, gute Trainingsbedingungen, sogar nach Absprache zu variablen Zeiten.
An dieser Stelle gilt der Dank an alle Kämpfer der Boxsportabteilung des SV Menden, die trotz der genannten Schwierigkeiten das Training und die Wettkämpfe durchziehen. "Die Kämpfer sind unser Kapital in Menden. Sie müssen die Leistung im Ring bringen."
Einer derjenigen, die sich den Anforderungen stellen, ist das Mendener Urgewächs Florian Leukel. Der 18-jährige Mittelgewichtler hat den Abiturstress abgelegt und will vor Mendener Publikum einen überzeugenden Boxkampf gegen seinen niederländischen Gegner zeigen, am besten durch KO gewinnen,
Auch in 2018 wird Menden beim Boxevent erheblich verstärkt, dieses Mal mit Kämpfern aus Hamm und Vorwärts Bielefeld.

Kämpfe gegen
Niederländer

Der Verein schreibt der Presse: "Unser holländische Gastmannschaft Strijders Van Het Noorden ist eine reine Männermannschaft. Bekanntermaßen kann der Sportwart nur die Stärke der Kämpfer anhand der angegeben Kampfangaben einschätzen. Eines ist klar. Die Holländer kommen mit richtigen Raketen. Gegen Deutsche zu gewinnen, bereitet Holländern immer Freude.
In Verbindung mit den Stadtwerken Menden ist es gelungen, einen prominenten Ehrengast dem Mendener Publikum zu präsentieren. Der aus Oberhausen stammende und beim Sauerland Boxstall unter Vertrag stehende Neu Profi Abass Baraou wird den Mendenern Boxfans Rede und Antwort stehen, so wie es bereits vor 15 Jahren der Olympiasieger Torsten May getan hat.

Deutscher Meister
als Ehrengast

Abass ist gerade 24 Jahre alt geworden und wirkt wie ein Teenager. Als Amateur hat der Spätzünder so ziemlich alles gewonnen was es zu gewinnen gibt: mehrmaliger deutscher Meister, mehrmaliger Sieger des international hochkarätig besetzten Chemiepokals in Halle (Saale), amtierender Europameister und amtierender 3. Platz bei den Weltmeisterschaften in Hamburg.
In dem knappen Gefecht um das Finale unterlag Abass knapp dem Olympiasieger Roniel Iglesias aus Kuba.
Im Sauerlandstall ist Abass das Juwel. Als Profi hatte er das Glück, bereits im zweiten Kampf um den Deutschen Meistertitel der Profis zu kämpfen. Der Herausforderer wurde kurzfristig krank und Abass bekam gegen den amtierenden Meister Denis Krieger die Chance. Niemand hat Abass gegen den Favoriten Krieger auf der Liste, Krieger am wenigsten. Abass boxte Krieger nach allen Regeln der Kunst aus und wurde neuer Deutscher Meister im Weltergewicht der Profis. Abass ist der hoffungsvollste Jungprofi in Deutschland. Er steht auch für Migration, für fairen Umgang miteinander!
Es ist gut möglich, dass Abass Weltmeister wird.
Also liebe Mendener, die Chance nutzen und mit einem Star der Zukunft zu diskutieren. Ab 17.30 Uhr am 17. November steht Abass Baraou in der Schwittener Mehrzweckhalle zum Gespräch bereit." Der 18-jährige Mittelgewichtler Florian Leukel will seinen Gegner möglichst durch KO besiegen.  "90 Jahre Boxen" ist das Event am 17. November in der Mehrzweckhalle Schwitten überschrieben. Als Gegner treten die Kämpfer von Strijders Van Het Norden an.

Der Termin

Einlass: 17.30 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 10 Euro
Die New Generation Dancecrew zeigt ihr Können.

Die Gastgeber freuen sich auf spannende Begegnungen. Fotos: Privat
Der 18-jährige Mittelgewichtler Florian Leukel will seinen Gegner möglichst durch KO besiegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen